Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 12-11-2019, 02:28
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Vorbild im Maßstab 1:1 » Schmalspur in dem Rest der Welt
Aktueller Stand bei den Peloponnesbahnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 3 von 3 [56 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Autor Nachricht
Murtalbahnfreund

Anmeldedatum: 19.01.2011
Beiträge: 40
Wohnort: Graz
Meine Stimmung fällt in den Keller
Im September kann ich dann berichten, wie schlimm es wirklich ist...

BeitragVerfasst am: Di 08-02-2011, 14:58
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Murtalbahnfreund

Anmeldedatum: 19.01.2011
Beiträge: 40
Wohnort: Graz
Im September 2011 war mir doch noch lebender Eisenbahnbetrieb am Peloponnes vergönnt. Ich habe in Patras beim alten Hafen zweimal einen fahrenden Triebwagen gesehen. Ob dieser über die Vororte hinaus pendelt ist mir nicht bekannt, die Streckengleise sind mit Gebüschen zu gewachsen. Auf der Zahnradbahn Diakofto-Kalavrita herrscht mit 4-5 Zugpaaren lt Plan am Tag ein reger Betrieb.

Im Westen, in Pyrgos standen Triebwagen bereit; ich vermute mal für eine Fahrt in Richtung Olympia, nach Süden ist die Strecke tot. Ein Beweisfoto dazu gibt es aus Sefgolation, wo es Rechts nach Tripoli abzweigt. In Kalamata selbst sieht es aber fast gepflegt aus. Dort gibt es einige Hundert Meter weiter zum Hafen hin einen zweiten Bahnhof der ein Freiluftmuseum ist.

BeitragVerfasst am: Mi 07-12-2011, 12:35
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Murtalbahnfreund

Anmeldedatum: 19.01.2011
Beiträge: 40
Wohnort: Graz
Einige Bilder von den Schätzen im Freiluftmuseum in Kalamata.

BeitragVerfasst am: Mi 07-12-2011, 12:40
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Herzlichen Dank für den interessanten Bericht und die Bilder!
Die Züge, die Du in Patras gesehen hast, dienen leider nur noch einem Stadtverkehr zwischen Ag. Vasilios und Ag. Andreas (ehem. Güterbahnhof von Patras).
Die Garnituren in Pyrgos stehen einem eingeschränkten Einsatz zwischen Katakolo (Hafen) und Olympia (über Pyrgos) zur Verfügung.
Der alte Kranwagen im Museumspark auf dem Gelände des alten Bahnhofes von Kalamata stammt ursprünglich von den SBDE (Nordwestgriechische Eisenbahnen oder: Sidirodromi Voriodytikis Ellados).
Dies ist sogar am Fahrzeugrahmen angeschrieben.

Wenn man bedenkt, dass der Bürgermeister von Kalamata sogar schon daran gedacht hatte, die alte Strecke vom heutigen (inzwischen auch schon nicht mehr ganz richtig) Bahnhof entlang des "Freilichtmuseums" bis zum Hafen zu reaktivieren und heute überhaupt kein Schienenverkehr mehr dort existiert, könnte man richtig zornig werden!
Ich kann nicht sagen, wie oft ich in den vergangenen Jahren (seit der Wiedereröffnung) zwischen Kalamata und Messini mit der S-Bahn hin und hergependelt bin, aber sie wurde bestens angenommen.
Die "Busmafia" namens KTEL hat inzwischen alle Strecken, auf denen der Zugverkehr eingestellt wurde, übernommen!

Obwohl es angeblich ausländische Interessenten (Frankreich, China) für fast alle eingestellten Meterspurbahnen auf dem Peloponnes geben soll, glaube ich nicht, dass es hiefür eine Rettung gibt.

LG 2095.03

BeitragVerfasst am: Mo 12-12-2011, 12:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Martin1994

Anmeldedatum: 05.08.2008
Beiträge: 525
Wohnort: Salzburg
Hallo,
auch ich danke dir für deinen Bericht.

Fahren die Züge von Katakolo nach Olympia wirklich noch? Leider sind sie in der Auskunft der OSE nicht (mehr) zu finden. Im Frühjahr konnte ich diese Strecke (wie auch die Stadtbahn Patras) jedenfalls noch in Betrieb sehen.
Zum letzten Mal?
LG. Martin

BeitragVerfasst am: Mi 21-12-2011, 20:34
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Hallo Martin,

lt. Info meiner griechischen Freunde fahren die Züge zwischen Katakolo und Olympia nach Bedarf, wenn ein Kreuzfahrtschiff im Hafen Katakolo anlegt.
Ich weiß allerdings auch nicht, wie und/oder ob die OSE-Leute in Pyrgos davon erfahren.

Die Stilllegungen der meisten Abschnitte des Meterspurnetzes der Peloponnesbahnen gelten laut Angabe der OSE als "vorübergehend".
D.h. falls sich die Staatskrise irgendwann wider Erwarten doch wieder beruhigen sollte, kann man ja diese Strecken eventuell wieder in Betrieb nehmen. Nur, wer soll das glauben?
In der Zwischenzeit ist sicherlich alles zugewachsen und sämtliche Fahrzeuge durch Buntmetalldiebe zerstört.
Und für einen Neubeginn fehlt wohl das nötige Kleingeld....
....außerdem ist ja da noch die mächtige KTEL!

Es tut mir sehr leid, in der stillen Zeit so viel Pessimismus verbreiten zu müssen.

LG 2095.03

BeitragVerfasst am: Do 22-12-2011, 09:44
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Herbert Ortner


Anmeldedatum: 18.08.2003
Beiträge: 995
Wohnort: Wien
Ich habe irgendwo gelesen (möglicherweise beim durchblättern einer Zeitschrift in einer Buchhandlung), dass ein deutsches Konsortium eine Übernahme der Peloponnesbahnen plant. Auch wenn ich das nur schwer glauben kann, hat irgendjemand davon auch etwas vernommen bzw. weiß mehr davon?
_________________
Achtung! Dieser Benutzer ist
zu jung
zu schön
zu intelligent
zu gut ausgebildet!

BeitragVerfasst am: Sa 24-12-2011, 13:52
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Hallo Herbert,

ich habe auch davon gehört, kann es jedoch auch nicht so richtig glauben

Allerdings soll man niemals nie sagen!
Habe folgendes soeben erhalten:

The Athens club SFS managed to arrange a trip with TRAINOSE, for Saturday 1st September.

Forwarded text:

The route planned is: Pyrghos - Kalonero - Zevgolatio - Tripolis - Argos - Corinth

The train will be an ALCo locomotive and 1-2 passenger wagons, plus a freight wagon(?). This movement is a service train that will run over the closed tracks. (Service train??)

OSE will provide a bus from Athens to Pyrghos (western Peloponnesos), and (I think) from Corinthos to Athens. The cost will be 65 Euros (if you decide to not use the bus, the cost will be 50 Euros) Departure from Athens will be very early, at 5:00. Planned departure from Pyrghos station is at 9:00.

If you want to declare participation, email the account:
sfsofathens@gmail.com. They will provide you with a bank account for sending the money and reserving your (hopefully clean :-) ) seat.

Note: this is expected to be an hard-core adventurous trip, do not make tight timings.
You will have to bring your own food/drinks (probably you will get the chance to buy additional stuff enroute).

Es gibt also doch noch Wunder!
Ich dachte, man kommt an einigen Stellen gar nicht mehr durch, da sich die Natur bereits vieles zurückerobert hat.

LG 2095.03

BeitragVerfasst am: Mi 08-08-2012, 10:04
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Martin1994

Anmeldedatum: 05.08.2008
Beiträge: 525
Wohnort: Salzburg
Hallo,
ich habe auch nicht schlecht gestaunt, als ich das gelesen habe- vielleicht wird's ja doch wieder einmal was?
Leider ist das ganze sehr kurzfristig, wenn ich nicht am 2.9. wieder hier sein müsste, wäre ein kurzer GR-Urlaub wohl zu überlegen gewesen...
LG. Martin

BeitragVerfasst am: Mi 08-08-2012, 16:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
schmalspurfan


Anmeldedatum: 14.05.2007
Beiträge: 582
Weiß wer, ob die Fahrt stattgefunden hat?

Auf http://www.peloponnesbahn.de/Exkursionen.html gibt es übrigens einen sehr schönen Reisebericht von 2007 mit teilweise extrem guten Fotos.
_________________
Über 100 Jahr' voll Freud und Leid
fuhr ich treu an eurer Seit'!
Aber der NÖVOG dürft es sein ein Graus,
sie kommt nicht ohne mich aus.
Denn wenn dann fällt ein Meter Schnee,
bleibt sie stecken, die Himmeltreppe.

BeitragVerfasst am: Fr 14-09-2012, 07:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
bahnjurist
Ausgemustert

Anmeldedatum: 20.04.2009
Beiträge: 810
Wohnort: Zürich (CH)
Hallo

Die Fahrt vom 1.9.12 hat stattgefunden, mit 2 Alco-Dieselloks, 2 Personen- und Gepäckwagen - war ein grosser Erfolg!!

Weitere Fahrten auf dem Peloponnes-Gesamtnetz im Oktober sind geplant!

Vgl. Berichte und Videos der Fahrt vom 1.9.12 auf Www.drehscheibe-online.de unter "Gemeinschaft", dann "Auslandforum classic", S. 2 (mit Videolinks)
S. 1 weitere Bilder von Überfuhrzügen.

LG Bahnjurist
_________________
Auch kleine Regionalbahnen, ob Normal- oder Schmalspur, haben eine Zukunft, wenn sie rationell, effizient und kundengerecht betrieben werden. Alles hängt vom politischen Willen ab!

BeitragVerfasst am: Fr 14-09-2012, 08:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Martin1994

Anmeldedatum: 05.08.2008
Beiträge: 525
Wohnort: Salzburg
Hallo,
Oktober scheint ein Richtwert gewesen zu sein, es dürfte schon früher soweit sein ("Ankündigungen" gibt es sowohl für das WE 22./23.9. als auch für 29./30.9.) Soweit ich das verstanden habe, will TRAINOSE das aber erst am 17. September entscheiden?
Schön jedenfalls, dass sich wieder ein wenig mehr tut.
LG. Martin

BeitragVerfasst am: Fr 14-09-2012, 15:13
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Hallo

Tatsächlich fand am 29.September eine weitere Sonderfahrt mit den beiden in Tripolis hinterstellten Alcos A.9101 und A.9105 statt.
Und zwar von Tripolis aus in Richtung Süden über Chrani und Zevgolatio bis nach Kalamata!
So erreichte nach zwei Jahren endlich wieder ein Zug die Hafenstadt Kalamata.
Tags darauf ging´s weiter über Kalonero nach Pirgos.

Hier noch die ersten Videolinks über diese gut gelungene Veranstaltung:

http://www.youtube.com/watch?v=n0GB89vqIj8
http://www.youtube.com/watch?v=rAdzAe2D13M
http://www.youtube.com/watch?v=D4EzcbqlQ6s

Angeblich soll nun auch ein MAN-Triebwagen reaktiviert werden, um für Sonderfahrten zur Verfügung zu stehen.
Es tut sich was im Land der Hellenen!

LG 2095.03

P.S.: Jetzt ist auch der Teil 2 online:

http://www.youtube.com/watch?v=ARjlqktlE2Q&feature=relmfu

Als besondere Überraschung wurde nach der Ankunft in Pirgos auch noch ein Abstecher zum Hafenstädtchen Katakolo durchgeführt!
Diese kurze Stichstrecke wurde ja erst vor einigen Jahren nach der vorübergehenden Stilllegung neu aufgebaut und reaktiviert.
Da es hier (Katakolo - Pirgos - Olympia) noch einen teilweise planmäßigen Verkehr gibt, funktionieren dort auch die meisten Blinklichtanlagen sowie Bahnschranken.

Hier noch ein Bericht aus Kalamata:

Herzliche Begrüßung in Kalamata!

Mit Melodien der Philharmonie Kalamata empfing die Hafenstadt am Samstag, den 29. September um 18 Uhr den Sonderzug, der von der TRAINOSE bestens organisiert wurde.
Dass solche Bemühungen nun Früchte zeigen, ist außer dem TRAINOSE-Unternehmensberater Lefteris Maroussi auch vielen Eisenbahnfreunden aus Griechenland, aber auch aus Deutschland und Österreich zu verdanken, die mit ihren Anmeldungen diese besondere Fahrt durch die Berge und Täler bis hin zum Meer diesen Zug sehr gut ausgelastet hatten.
Der Vorsitzende der Athener Eisenbahnfreunde Spiros Nikolopoulos hat bereits angekündigt, solche Sonderfahrten zukünftig mindestens einmal pro Monat durchzuführen. Dem Vernehmen nach sollen die Planungen für eine Ende Oktober durchzuführende Sonderfahrt, diesmal wieder nach Kalamata, bereits von einem Triebwagen des Typs MAN-1 sehr weit fortgeschritten sein. In diesem Dieseltriebwagen finden dann schließlich 100 Fahrgäste Platz. Auch Ende November soll es eine weitere Sonderfahrt geben.
Am Rednerpult am Hausbahnsteig hielten viele Personen, vor allem aus der Politik, ihre Ansprachen, unter anderem der Bürgermeister Panagiotis Nikas ( als bekennender Eisenbahnfreund bekannt), MP Thanassis Petrakos, der Präsident der Kammer Messiniens Dimitris Maniatis, der Präsident des Hotelverbandes Messiniens Spyros Lagonikakos, Vizebürgermeister Andreas Karayiannis, Stadtrat Stamatis Behrakis, der Vizepräsident des Ausschusses für Tourismus Kouli Paula, der Präsident der Eisenbahnfreunde Messiniens Kostas Triantafyllou sowie viele andere Personen.
Natürlich wird immer wieder geäußert, dass man einen öffentlichen Schienenverkehr in der Region sowie bis Korinth und Pirgos oder Patras wünscht. Auch die vor wenigen Jahren reaktivierte S-Bahn zwischen Kalamata, Asprochoma und Messini ,die bestens angenommen wurde, wünsche man sich dringend zurück.

Der Sonderzug verließ Tripolis um 11 Uhr und machte in Chrani zwei Stunden Mittagspause, wo während des Mittagessens der Bürgermeister von Megalopolis zu Besuch kam. In Zevgolatio wurde dann noch neben dem Bahnhof zu Kaffee und Kuchen geladen und schließlich erreichte der Zug um ca. 18 Uhr Kalamata.
Nach der Übernachtung in der messinischen Hauptstadt fuhr der Sonderzug um 9 Uhr weiter über Zevgolatio und Kopanaki nach Kalonero, wo wieder eine Mittagspause abgehalten wurde.
Kyparissia konnte wegen zugeteerter Bahnübergänge leider nicht angefahren werden. Es gibt jedoch auch hier Bemühungen, die Strecke wieder befahrbar zu machen.
Anschließend ging die Reise weiter über Pirgos zum kleinen Hafenstädtchen Katakolo. Mit dem OSE-Bus fuhren die meisten Teilnehmer dieser hervorragend geplanten und auch durchgeführten Sonderfahrt zurück nach Athen.

Die Fahrt zwischen Zevgolatio und Kalamata war nur dadurch möglich, da der Bürgermeister von Kalamata angeordnet hatte, die inzwischen zugeteerten Bahnübergänge umgehend wieder für Schienenfahrzeuge befahrbar zu machen. Es wurden in den vergangenen zwei Jahren übereilt viele schienengleiche Übergänge kurzerhand zugeteert, da wirklich niemand daran geglaubt hätte, dass jemals wieder ein Zug nach Kalamata fahren würde!

Ganz leise wird sogar darüber gesprochen, dass ein öffentlicher Verkehr zwischen Korinth und Nafplio bei OSE-Leuten überlegt wird……


Dazu noch einige Videos:
http://www.youtube.com/watch?v=sNVKq0yeFU4
http://www.youtube.com/watch?v=rAdzAe2D13M&list=UUksqhhXVhxMzore7F9eOqVw&index=2&feature=plcp
http://www.youtube.com/watch?v=SFRXLDGQWhw&list=UUksqhhXVhxMzore7F9eOqVw&index=1&feature=plcp
http://www.youtube.com/watch?v=xk2IdBH5Zaw&list=UUjKy0waXuENcC-ztxiX2ljQ&index=1&feature=plcp
http://www.youtube.com/watch?v=lSVv2Oq_5dc&list=UUjKy0waXuENcC-ztxiX2ljQ&index=2&feature=plcp

BeitragVerfasst am: Di 02-10-2012, 14:18
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Hallo allerseits,

folgendes habe ich in der Drehscheibe entdeckt:

Es tut sich etwas auf dem Meterspurnetz auf dem Peloponnes: Am 17./18. November findet eine Sonderfahrt von Pyrgos nach Kalamata und zurück statt. Gefahren wird mit zweimal ALCo-Großdiesel, einem rumänischen Personenwagen, drei ex-DDR Packwagen (davon einer ex-Post) und auf der Hinfahrt einem MAN1 Triebwagen, der in Kalamata verbleiben wird. Übernachtet wird im Hotel in Kalamata, und es wird ein Bustransfer von und nach Athen angeboten. Der Preis für Sonderfahrt und Bus wird bei unter 100 Euro liegen.

Eine erste Sonderfahrt fand bereits vor einigen Wochen statt. Mann nutzte die Überführung von zwei ALCo-Großdieseln von Patra nach Korinth für eine Fahrt von Pyrgos nach Korinth, und einige Wochen später die Rücküberführung für eine zweitägige Fahrt von Tripolis über Kalamata nach Katakolon. Die Loks wurden in Korinth benötigt, um einigen Schrott nach Tripolis abzufahren.

Diesmal ist der Grund die Überführung einer der Loks nach Kalamata in das ehem. BW, in dem sich noch immer die einzige Unterflur-Radsatzdrehbank für die Meterspur befindet. Nach der Ankunft werden dort die Radsätze überdreht. Es ist fest zugesagt, das diese Aktion von den Teilnehmern vor Ort besichtigt werden kann (wie das gesamte ehem. BW samt den "Museumsfahrzeugen" die dort unter Dach hinterstellt sind). Zudem wird es selbstredend wieder eine Vielzahl an Fotostops geben.

Es gibt bei TRAINOSE (der EIU-Abteilung der OSE-Holding) einige Mitarbeiter, die versuchen, den Peloponnes touristisch zu beleben. Ob das von Erfolg gekrönt sein wird, ist leider äußerst fragwürdig. Zum einen gibt es innerhalb von OSE erheblichen Widerstand gegen jede Art von Wiederbelebungsversuche, zum anderen sind einige der jetzt befahrenen Abschnitte in äußerst schlechtem Zustand (insbesondere der in diesem Falle späktakulärste Abschnitt von Kalo Nero nach Kopanaki). Darüber hinaus werden die Fahrten vermutlich postwendend eingestellt, wenn sie nicht mehr ausverkauft sind. Es könnte also die letzte Chance sein, das Schmalspurnetz des Peloponnes zu bereisen.

Ich habe den Verantwortlichen von Trainose und den griechischen Eisenbahnfreunden zugesagt, die Koordination für potentielle Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum zu übernehmen. Interessierte können sich bei mir per PN melden.


Kontaktadresse:
http://www.peloponnesbahn.de/Kontakt.html

BeitragVerfasst am: Mo 29-10-2012, 10:51
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
2095.03

Anmeldedatum: 19.03.2007
Beiträge: 181
Hallo Freunde der Peloponnesbahnen sowie aller anderen Bahnen,

über das kommende Wochenende finden wieder einige interessante Sonderfahrten über das gesamte übriggebliebene Schmalspurnetz der Peloponnesbahnen statt.
Der Zug soll wieder aus den beiden ALCO-Dieselloks sowie einem Personenwagen und aus zwei Gepäckwagen mit jeweils 28 Sitzmöglichkeiten bestehen.
Angeblich werden auch einige Kesselwagen überstellt.
Hier die geplante Tour:

11/04/13 Rion - Patra - Pirgos - Katakolo
12/04/13 Katakolo - Pirgos - Kalonero - Kalamata
13/04/13 Kalamata - Tripoli - Nafplion - Korinthos
14/04/13 Korinthos - Zevgolatio - Kalonero - Kiparissia
15/04/13 Kiparissia - Pirgos - Patra

Demnach wurden inzwischen auch die übereifrig zugeteerten Übergänge zwischen Kalonero und Kyparissia wieder freigemacht.

Im Mai ist eine weitere Sonderfahrt geplant, und zwar von Korinth ausgehend nach Kalamata und am Folgetag wieder zurück, diesmal mit dem neu überdrehten und von Grafittis befreiten MAN-Triebwagen! In diesem finden immerhin 100 Fahrgäste Platz.

LG 2095.03

BeitragVerfasst am: Mo 08-04-2013, 15:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
penzing1140

Anmeldedatum: 25.05.2011
Beiträge: 1279
Griechenland

Da war heute Mittags in der Eisenbahnromatik auch viel zu sehen. Bis nach Thessalien. Aber der Zustand der Fahrzeuge erinnert mich schon an "Seelenverkaeufer".
Anschliessend 3/4 Stunden Sardinien. Die fahren auch nur mehr einfach zum Spass. Die Fahrzeuge werden zum Rasenmaeher.
mfg
Josef, Wien14

BeitragVerfasst am: Mo 27-05-2013, 16:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 3 von 3 [56 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Vorbild im Maßstab 1:1 » Schmalspur in dem Rest der Welt
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1013s ][ Queries: 24 (0.0056s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]