Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17-11-2019, 13:28
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Vorbild im Maßstab 1:1 » Schmalspur in dem Rest der Welt
Besuch bei "Train de Pignes" & auf Korsika - hat wer Tipps?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [6 Beiträge]  
Autor Nachricht
croquy

Anmeldedatum: 20.03.2010
Beiträge: 685
 Besuch bei "Train de Pignes" & auf Korsika - hat wer Tipps?

Servus,

im Juni werde ich Korsika unsicher machen, auf der Heimfahrt will ich mir den Train de Pignes 'reinziehen.

Gibt's irgendwelche Tipps, wie ich Korsika anpacken soll? Ich werde nicht alleine unterwegs sein und nicht jeder Mitreisende teilt meine Vorliebe fuer Eisenbahnen. Einen Tag kann ich mir aber wohl freiboxen. Historische Zuege verkehren hier ja wohl nicht, jedenfalls konnte ich im Netz nichts derartiges entdecken. Was waere also der beste Ansatz, um die Bahn zu erleben?
Setzt man sich einfach in einen regulaeren Zug und faehrt darauf los? Welche Strecken (-abschnitte) muss man gesehen haben? Gibt es irgendwelche besonders lohnenden Fotostandpunkte oder Zugleistungen, die es abzulichten gilt?

Auf der Rueckreise geht's an Nizza vorbei. Wie der Train de Pignes anzupacken ist, erscheint auf den ersten Blick als No-Brainer: man nimmt den Dampfzug. Oder doch nicht? Irgendwelche Dos and Don'ts?

Herzlichen Dank fuer eure Tipps,

Salut,

Patrick
_________________
Such is life!

BeitragVerfasst am: So 14-05-2017, 09:21
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 828
Wohnort: Coeln
Das Bahnhofsgelände bei St. André-les-Alpes war mir vor einigen Jahren einen Besuch wert. Ein schöner historischer Wasserkran, ein Ladekran mit Handkurbeln, eine kleine Drehscheibe sowie diverses schmalspuriges Rollmaterial - Behelfsschneepflug, etc. - sorgten für einen fotoreichen Vormittag. Selbst die Göttergattin war angetan...

Und an der Strasse von St. André Richtung Annot liegt ein Hof mit einem sehenswerten Sammelsurium alter Motorräder, Autos, Landmaschinen, etc..
_________________
VLG + Hp 2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: So 14-05-2017, 10:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
ggrexy


Anmeldedatum: 15.05.2011
Beiträge: 246
Hallo,

Gleich Vorweg, viel Spaß auf Korsika - aufgrund der Distanzen wirst du dich, wenns um einen Tag geht, entscheiden müssen ob du die "Tramway de la Balagne nach Calvi, oder die Bergstrecke nach Ajaccio besuchst.
Beide Äste sind aufgrund der exponierten Lage und dem dünnen Fahrplan nur bedingt für Verfolgungsjagden mit dem Auto geeignet, ich würde das Gefühl entscheiden lassen, ob du´s lieber Maritim oder "en Montagnes" magst, egal ob an der Strecke oder im Zug.

Wenn du mit dem Zug fährst, empfiehlt sich´s früh am Bahnhof zu sein, um einen der begehrten Plätze mit Panoramasicht nach vorne zu bekommen, das Fahrerlebnis ist dank dieselhydraulischem Antrieb der AMG 800 als Massage mit Aussicht zu werten ;-)


Das Viaduc du Vecchio ist nicht weit weg von der Straße, falls man "zufällig" grad in der Nähe ist *räusper*


Im Dépôt in Bastia gab es 2015 noch ein paar historische Fahrzeuge zu sehen.


Im Gare de Ponte-Leccia gabeln sich die Strecken nach Calvi und Ajaccio, weshalb zwischen Corte und Ponte-Leccia mit mehr Verkehr zu rechnen ist.


Mir hat der Streckenteil zwischen Calvi und L'Île-Rousse am besten Gefallen, mit etwas Kartenstudium finden sich schöne Perspektiven mit dem Meer im Hintergrund - die am Bild gezeigten Fahrzeuge dürften aber nur mehr bei Ausfall der AMG 800 zum Einsatz kommen.

Falls du dich noch umsehen magst, in meiner Galerie unter http://ggrexy.zenfolio.com/cfc sind die meisten Bilder mit Ortsangaben in der Beschreibung versehen- bei Fragen, einfach melden.

Lg Markus
_________________
Meine MzB-Fotos

BeitragVerfasst am: So 14-05-2017, 16:14
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
croquy

Anmeldedatum: 20.03.2010
Beiträge: 685
Servus,

Modeller hat Folgendes geschrieben:
Das Bahnhofsgelände bei St. André-les-Alpes war mir vor einigen Jahren einen Besuch wert. [...] Selbst die Göttergattin war angetan... [...]

Herzlichen Dank fuer die Tipps! Wie ich hier zu lesen bekam: http://www.traindespignes.fr, wird St. André zu der Zeit meines Besuchs nicht angefahren, liegt aber an der Route Richtung Heimat. Die Göttergattin wird vorher mit Qualitaetszeit in Nizza gepreppt werden und dann wird man sehen, ob das Glueck mir hold und die Holde gluecklich ist...

Modeller hat Folgendes geschrieben:
[...] Und an der Strasse von St. André Richtung Annot liegt ein Hof mit einem sehenswerten Sammelsurium alter Motorräder, Autos, Landmaschinen, etc..

Super, genau auf solche Tipps habe ich gewartet! So "technische Freilichtmuseen", die sehr optimistische Restaurateure ihr Eigen nennen, gefallen mir immer sehr. Gibt's in (D) fast nicht, scheint mir.

@ggrexy: Vielen Dank fuer die Tipps, Markus! Ganz ehrlich, wenn ich die Karten richtig spiele, sind vielleicht beide Strecken drin, einmal mit den Freunden und einmal alleine. Ich denke, das Anfertigen fantastischer Bilddokumente ueberlasse ich mal denen, die das auf (und spaeter im) Kasten haben, z.B. dir - die Fotos sind ja echt klasse! Ich werde also keine Fotojagden veranstalten, aber frueh am Start sein, um die besten Plaetze zu ergattern. Ich lass' euch dann wissen, wie's so war!

Danke nochmals an euch beide fuer eure Antworten!

Gruss,

Patrick
_________________
Such is life!

BeitragVerfasst am: Mo 15-05-2017, 07:03
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
83-076


Anmeldedatum: 13.10.2008
Beiträge: 71
Wohnort: i
Hallo,

an der Provencebahn gibt es ein paar schöne Stellen zum Anschauen, außerdem ist es recht nett, mit dem normalen Zug zu fahren:

http://tourisme.trainprovence.com/fiche-horaires-interurbains/

So auf die Schnelle fällt mir ein (von Nizza ausgehend):
- Var-Durchbruch vor Puget-Theniers
- Bahnhof von Puget-Theniers, dort stehen die Dampfzug-Fahrzeuge und anderes historisches Gerät, und wenn man Glück hat, kann man in den Lokschuppen
- Entrevaux, sehr pittoreskes Städtchen
- Bahnhof Annot, wenn ich mich richtig erinnere mit Drehscheibe
- die ganze Strecke von Annot bis zum Scheiteltunnel mit tollen Brücken und den Gegenkurven von Fugeret
- auf der anderen Seite des Tunnels ist St-Andre-les-Alpes wirklich nett
- in Barreme gab es im Bahnhof einmal ein kleines geologisches Museum
weiter Rcihtung Digne wird es dann eher fad, aber im Bahnhof Digne kann man sehen, wie der Wald einen Bahnhof zurückerobert.

Außerdem kann man fast überall wirklich gut essen, am besten in einem kleinen Café-Restaurant zu Mittag, mehrgängiges Menü, oft ist der Wein dabei....

Bedenk bitte, daß ich das letzte Mal vor 5 Jahren dort war, es kann sich das eine oder andere geändert haben.

Schöne Reise!
H.

Noch ein Nachschlag:
Detailkarten gibt es hier zum anschauen und herunterladen

https://www.geoportail.gouv.fr/carte/

BeitragVerfasst am: Di 16-05-2017, 15:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
christian0699

Anmeldedatum: 14.11.2008
Beiträge: 201
Re: Besuch bei "Train de Pignes" & auf Korsika - hat wer Tipps?

croquy hat Folgendes geschrieben:
Servus,

im Juni werde ich Korsika unsicher machen, auf der Heimfahrt will ich mir den Train de Pignes 'reinziehen.

Gibt's irgendwelche Tipps, wie ich Korsika anpacken soll? Ich werde nicht alleine unterwegs sein und nicht jeder Mitreisende teilt meine Vorliebe fuer Eisenbahnen. Einen Tag kann ich mir aber wohl freiboxen. Historische Zuege verkehren hier ja wohl nicht, jedenfalls konnte ich im Netz nichts derartiges entdecken. Was waere also der beste Ansatz, um die Bahn zu erleben?
Setzt man sich einfach in einen regulaeren Zug und faehrt darauf los? Welche Strecken (-abschnitte) muss man gesehen haben? Gibt es irgendwelche besonders lohnenden Fotostandpunkte oder Zugleistungen, die es abzulichten gilt?

Auf der Rueckreise geht's an Nizza vorbei. Wie der Train de Pignes anzupacken ist, erscheint auf den ersten Blick als No-Brainer: man nimmt den Dampfzug. Oder doch nicht? Irgendwelche Dos and Don'ts?

Herzlichen Dank fuer eure Tipps,

Salut,

Patrick


Die schönste Strecke ist für mich Calvi-Ajaccio mit Umsteigen in Ponte Leccia. Man fährt entlang der Westküste,dann ins Landesinnere und durch die Berge zur Südküste nach Ajaccio, Napoleons Geburtsort. Eine Tagestour, Start 0700 in Calvi und Ankunft in Calvi 1955. Sitzfleisch ist gefordert, man kann sich aber in Ajaccio ca.3 Stunden die Füsse vertreten. Proviant mitnehmen, es gibt keinen Speisewagen!

http://www.paradisu.at/downloads/fahrplan-cfc/cfc-ajaccio-calvi.pdf

BeitragVerfasst am: Di 16-05-2017, 18:57
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [6 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Vorbild im Maßstab 1:1 » Schmalspur in dem Rest der Welt
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0872s ][ Queries: 23 (0.0046s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]