Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 14-11-2019, 02:44
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Modellbau
Magic-Train
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 2 von 2 [24 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Autor Nachricht
Stephan Rewitzer
Administrator

Anmeldedatum: 18.06.2003
Beiträge: 1305
Wohnort: Wien
Hallo,

betreffend Langzeitbetrieb kann ich die Lemaco Motorantriebe empfehlen !

Die sind in Laubenbachmühle schon seit einigen Jahren eingebaut und bis jetzt hat noch kein Antrieb das zeitliche gesegnet.
Sind jedoch nicht so leise.

Daher sind auch zu empfehlend die lautlosen Antreibe von Hoffmann oder die Modellbauservo (als Weichenantrieb) von Kurt Harders (MBtronik). Angesteuert über einen Decoder, funktioniert auch recht problemlos.

Hoffe mal ich konnte dir etwas helfen.
_________________
Mfg euer Administrator, Stephan Rewitzer.

BeitragVerfasst am: Fr 19-08-2005, 21:04
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 ICQ-Nummer 
 Nach oben 
Inselbahn Alex


Anmeldedatum: 14.07.2004
Beiträge: 128
Wohnort: 97725 Elfershausen
Hallo zusammen,


Stephan Rewitzer hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

Daher sind auch zu empfehlend die lautlosen Antreibe von Hoffmann oder die Modellbauservo (als Weichenantrieb) von Kurt Harders (MBtronik). Angesteuert über einen Decoder, funktioniert auch recht problemlos.

.


für meinen Modulbahnhof Dörzbach verwende ich die MBtronik Antriebe
in Verbindung mit dem 5,00 EUR Servo von Conrad. Ich bin sehr zu frieden,
da als Bausatz günstig und schnell zusammengelötet, leise,
Stellweg und Stellgeschwindigkeit lassen sich einstellen,
desweiteren hat man noch die Möglichkeit einer Rückmeldung.
Bilder von den eingebauten Antrieben gibts auf der
Jagsttalbahn in Modell Seite http://www.jagsttalbahn-modelle.de/
unter Module/Dörzbach.

Ansonsten bin ich ein Fan von Stellstangentechnik

Viele Grüße

Alexander
_________________
Wi fohrn, wenn ick mien Punsch ut heff...

Meine Modellbahnseite
http://www.frankenmodell.de

BeitragVerfasst am: Fr 19-08-2005, 21:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Finhamlet&BeartownLRw

Anmeldedatum: 23.08.2005
Beiträge: 9
Wohnort: Berlin-Zehlendorf
markus hat Folgendes geschrieben:
Oh Martin,

(...)

Thema Personenwagen: Gibt es (bis auf den Total-Selbstbau) noch eine andere Möglichkeit in 0e an 4achsige Personenwagen (auch Bausatz) zu kommen??
Gruss
Markus
aus Frankfurt


Hallo Markus aus F (oder FF?)



Nich kaufen- Bauen:
scratchbuilding ist irgendwiein D immer noch ein Tabu, dabei ist unter http://www.feldbahn-modellbau.ch/ viel an schönen Beispielen zu finden.

Mit einer Kettenkupplung, die Oben angesprochen wurde, Drehgestellen (english boogy )aus dem Mail orderkatalog oder alten (kupplungslosen) Drehgestellen von HO-Waagen (Hate those Märklin's!!!!) einem buchensperrhölzernen Grundbrettt und etwas Phantasie lassen sich für die ersten Fingerübungen ganz tolle Flachbordwagen fix bauen. (Tip: bei McDoof gibts Umrührspachtel nichts ist besser für die Beplankung und zusammen mit Plastiksheets läßt sich ratz fatz ein Flachbordwagen ohne Seitenteile aufbauen). Dann noch eine Straßenwalze/Trecker/Maschine (z.B.Dampf- oder Diesel nach Epoche, mit EmanuelKanthölzer gesichert) oben drauf, Seile zum Festzurren- fertig ist der beladene Flachbord wagen - aber das Lichtraumprofil nicht vergessen!!! Wenn unbeladen dann wenigstens Balken und eine Kette (aus dem Modeschmuckladen rostig lackieren) oben auf werfen mit Holzleim oder Mattlack fixieren um keine sterielen Eindruck aufkommen zu lassen!
Für Personen, gemischte Personen-Frachtwagen (bedenke ob Deine/Ihre Linie nicht auch veränderte KPEV-Farbcodes für die Wagenklassen nutzen sollte !) und Frachtwagen bieten sich Seitenteile aus Balsaholz an, (gleich billige Cuttermesser dazukaufen, sie werden wie nichts stumpf!) und mit einer selbstgefertigten Seitenansichtszeichnung dauf los! Die Eckstücke innen aus Vierkantleisten, die Nietverbände mit Ziernägeln dargestellt und ob ein Wagondach immer rund sein muß bezweifle ich! Bremserausguck nicht vergessen und die Griffstangen mit Rundzange gebogen, Löcher mit Nadel vorgebort und fix mit SekKleber angepappt - fertig ist der erste gute Gesamteindruck.
Ne Dose RAL-Sprühlack (damit man den Farbton wiederbekommt!!!) über die Doppelgrundierung fertig ist der Lack, wie wär's mit zweifarbig?
Innenseite wunschgemäß lackieren mit Pinsel.
Dann die Fensterrahmen: Aus Streichhölzern aufgebaut, diese mit Holzleim auf die Klarsichtfolie eines Schnellhefters geklebt, großzügig ausgeschitten ebenfalls mit Holzlein gegen die Innenwand geklebt. Fertig ist der Fensterbau!
Innenausbau: Holzleiste in Sitzbankprofil schleifen, doppelsitzbreit (zwei Figuren zum Prüfen "draufsetzen") absägen, Bretter durch Ritzung optisch voneinander trennen, beizen und die Trennlinie mit Fineliner in z.B. Dunkelbraun verdeutlichen. Haltestangen aus dickem Blumendraht (oder der für Luftballons von Parteien... wer will schon einen nutzlosen Gummiball ohne Condomfähigkeiten ).
Es kostet eigentlich nur Zeit und man bekommt richtigen Wagons für die Figuren die man so hat - nicht vergessen: ergonomische Plausibilität immer wieder mit Figur überprüfen, niemand nimmt gerne auf einer Bank Platz, wenn man ihm erst das Schädeldach wegflexen muß, um ungeduckt sitzen zu können!
Ein Paket mit Schnürung und Adressaufklener im Postwagen belebt ebenso sehr die Szene, wie ein Geigenkastem ( nur so eben aus ein wenig Balsaholzabfall gefeilt und schwarz lackiert) im Gepäcknetz oder ein Wanderrucksack (Kirschkern mit Alufolienumwicklung und grünem Mattlack) auf der Sitzbank neben dem dicken Bajovaren auf Urlaubsreise. Am Schluß wirken immer die Details!

Wie wärs mit was abgedrehtem: dreiachsige Wagons oder schwere Wagen mit selbstgebautem dreiachsigem Drehgestell?

Nicht (ver-)zweifeln sondern loslegen! Das Stahllineal heraus und losgezweichnet ist besser als ein Bachmannmodell ergattert, das auf 50 anderen Anlagen auch schon fährt und das man auf dem nächsten 0'er-Treffen wiedertrifft!

Grüße aus Beartown
Dein/Ihr

Chis
_________________
Hate those chequebookmodellers!

BeitragVerfasst am: Di 23-08-2005, 22:08
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Mariazellerbahn


Anmeldedatum: 19.11.2006
Beiträge: 69
Wohnort: UK - England
A real shame that Fleischmann stopped their Magic Train range. I got a few choice models when still available for a future layout. Two particular models that I have are a mystery, I picked them up from an eBay seller in Australia about twenty years ago. They had plain white boxes so I'm guessing at promotional releases.
_________________
http://www.freewebs.com/mariazellerbahn/index.htm

BeitragVerfasst am: Sa 01-06-2019, 11:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 2 von 2 [24 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Modellbau
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0833s ][ Queries: 24 (0.0050s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]