Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20-11-2019, 19:50
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Anlagenvorstellungen
Zuckerfabrik Klein Senzke - der Baubeginn
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [12 Beiträge]  
Autor Nachricht
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
 Zuckerfabrik Klein Senzke - der Baubeginn

Hallo Freunde der schmalen Spur,

ich hatte bei uns im Vern schon länger über eine transportabele Ausstellungsanlage (muss in meinen Kombi passen!) auf der Basis von Fleischmann-Magic-Train nachgedacht. Mit dem Ausverkauf der Magic-Train-Fahrzeuge hatte ich mal vorsorglich zugeschlagen und mit dem Kauf des Buches vo Eric Fersné über die französischen Rübenbahnen vor ca. anderthalb Jahren kamen die Inspirationen.



Der Titel des Buches der Inspiration.

Herausgekommen ist folgender Anlagenentwurf:

Großdiorama "Zuckerfabrik Klein Senzke"





Der Gleisplan

Konzept:

Zuführung beladener Rübenzüge, Zustellung zur Entladung, Rückführung leerer Rübenzüge, Zuführung von Kohle vom außerhalb gelegenen Lagerplatz,
Zuführung von Kalkstein und Abfuhr des Zuckers über die Stichstrecke einer schmalspurigen Kleinbahn, Triebwagenverkehr auf der Kleinbahn.

Steuerung Digital mit Option zur Computersteuerung mittels Rocomotion.


Das Holz ist bestellt und wird morgen geliefert.

Im Vorfeld habe ich schon mal das Baumuster eines Rübenwagens gebaut. Dieser basiert auf der Zeichnung aus dem Buch von Eric Fresné und wurde leicht angepasst.
Hier drei Bilder:







Ich finde, dass der Wagen gut zu der Magic-Train-Lok passt.

Soweit der Auftaktbericht.

Einen schönen Abend wünscht

Ulrich Thorhauer
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: Di 21-12-2010, 20:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Schmalspur-Fan

Anmeldedatum: 02.07.2009
Beiträge: 1532
Wohnort: Halle/S.
Hallo Ulrich,

deine Anlagenplanung finde ich sehr gelungen. das Einzige, was mich etwas irritiert, das die Züge des Kleinbahnbahnhofes von rechts kommend in die Gebäude der zuckerfabrik einfahren müsse. Vielleicht findest du dafür noch eine andere Lösung. Vielleicht läßt du das Ausgangslager weg und baust an die Zuckerveraubeitung eine lange hohe Mauer an, so das der Zug dahinter verschwinden kann.

Der Wagen ist auch absolut Klasse und die Größe paßt hervorragend.
_________________
Gruß Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de

Mein Anlagenthema: "Schmalspurbahn Sachsen um 1900" in H0e und inzwischen noch die Spur 0e

BeitragVerfasst am: Mi 22-12-2010, 09:59
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
teetrix

Anmeldedatum: 23.09.2007
Beiträge: 378
Wohnort: RheinMain
Es spricht natürlich von einer gewissen Bescheidenheit, einen 4-Meter-Klopper als "Großdiorama" zu bezeichnen Auf jeden Fall ein vielversprechendes Projekt, zumal ich diese Industrie-Layouts liebe. Halt uns auf dem laufenden...
Übrigens hätte ich die Wände des Wagens nach dem Ritzen kurz auf Sandpapier abgezogen. Das gibt eine angedeutete Holzmaserung und glättet den Aufwurf, der sich beim Ritzen aufbaut.

Grüße
Michael

BeitragVerfasst am: Mi 22-12-2010, 18:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Hallo Bernd,



Schmalspur-Fan hat Folgendes geschrieben:
.... das Einzige, was mich etwas irritiert, das die Züge des Kleinbahnbahnhofes von rechts kommend in die Gebäude der zuckerfabrik einfahren müsse. Vielleicht findest du dafür noch eine andere Lösung.


ich habe das in der Folgeplanung schon verändert. Es wird keine Ringstrecke der Kleinbahn geben, das Gleis wird als im Werksgelände am Ausgangslager enden den Übergang zur Rübenbahn über das Gleis der Schnitzelverladung ermöglichen.


Vielen Dank für die Kritik und schöne Grüße

Uli
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: Mi 22-12-2010, 22:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Schmalspur-Fan

Anmeldedatum: 02.07.2009
Beiträge: 1532
Wohnort: Halle/S.
Hallo Uli,

ja, so wird es dann auch stimmig. Ich bin schon auf den Bauforrtschritt gespannt.
_________________
Gruß Bernd

www.modellbauwerkstatt-halle.de

Mein Anlagenthema: "Schmalspurbahn Sachsen um 1900" in H0e und inzwischen noch die Spur 0e

BeitragVerfasst am: Do 23-12-2010, 10:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Burghard

Anmeldedatum: 29.01.2006
Beiträge: 632
Wohnort: D- LOS
Grüß Dich Uli !

Ein tolles Projekt hast Du da vor Dir. Viel Erfolg und viele Fotos !!!

schöne Grüße, Burghard
_________________
Meine Rechtschreibung und Grammatik ist beabsichtigt und Ausdruck meiner Kreativkräfte und unterliegen nicht den Wünschen und Vorstellungen des Herrn Duden.

BeitragVerfasst am: Do 23-12-2010, 16:21
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Zuckerfabrik Klein Senzke - der Baubeginn

Hallo,

da das Holz für den Rahmen der neuen Anlage nun witterungsbedingt doch erst gestern eingetroffen ist, habe ich mich mal weiter um die Fahrzeuge gekümmert.

Den Prototypen eines Rübenwagens hatt ich ja im Eröffnungsbeitrag vorgestellt. Da ja meist die Wagen in mehreren Exemplaren vorhanden waren, habe ich mich an die Vervielfältigung mittels Resinguss gemacht. Für diesen Wagen habe ich erstmals eine Mehrteilige Form mit Innenform gebaut un bisher 10 Exemplare abgegossen.

Hier ein Überblick über das Verfahren:




Übrigens wurde einer der ersten Abgüsse gleich zu einer ungarischen Schmalspurbahn exportiert.

Am 2. Weihnachstfeiertag findet ihr mich und meine Polenanlage hier:




Weihnachtliche Grüße


Uli
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: Fr 24-12-2010, 11:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Zuckerfabrik Klein Senszke - der Baubeginn

Hallo Forumsleser,

ich wünsche allen Lesern meiner Beiträge ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2011.

Nun der bericht meiner modellbauerischen Tätigkeiten der letzten Woche:

1. Der erste Segmentskasten für mein Projekt "Zuckerfabrik Klein Senszke" (auch die Scheibweise wurde nun endgültig festgelegt) ist am Montag und Dienstag entstanden. Hier zwei Bilder auf denen auch schon der Baubeginn des EG´s für Klein Senszke zu sehen ist:





An den folgenden Tagen habe ich dann neben einem Ausflug nach Oschatz am Empfangsgebäude des Kleinbahnhofes von Klein Senszke gebaut. Grundlage war ein tschechischer Teilesatz welchen ich mal bei einer Ausstellung geschenkt bekommen hatte:



In zeitaufwendiger Arbeit wurde das EG erstellt:



Nun ist es fertig geworden und wartet auf seinen Einsatz im Projekt:





Ich werde nun den Unterbau für die ersten Gleise verlegen. Mal sehen, wie weit ich bis morgen Abend komme.

Ein schönes Wochenende wünscht


Ulrich Thorhauer
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: Sa 01-01-2011, 15:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Neuigkeiten vom Bau des Großdioramas “Zuckerfabrik Klein Sen

Hallo,

Nachdem mich die Arbeit in der Schule wiederhat, habe ich die verbleibende Zeit an meinem Modellbauprojekt weitergearbeitet.

Hier die Dokumentation einiger Arbeitsschritte:



Am 2. Januar habe ich damit begonnen, den Hintergrund zu gestalten. Grundlage ist eine 3mm-Forex-Platte. Diese lässt sich ganz gut in Form biegen und auch am Rahmen befestigen.





Nach der Farbgebunng des Hintergrundes mittels blauem Farbspray aus dem Baumarkt und der Gestaltung der Wolken mittel weißem Farbspray wurden am Wochenende des 7. und 8. Januar die Gleise verlegt.



Auch die Durchbrüche wurden fertiggestellt und auf diesem bild sind schon die ersten Baumrohlinge zu sehen.

Die Bäume werden aus verdrilltem Blumenbindedraht erstellt. Anschließend werden die Stämme mit Zweikomponentenkitt gestaltet. Nach einer Grundierung mittels Spraygrundierung Grau erfolgt ein satter Auftrag von brauner Abtönfarbe. In die noch feuchte Abtönfarbe wird feiner Sand eingestreut. Damit erhalten Stamm und Äste Struktur.



Hier ein Bild dieser Fertigungsstufe.

Soweit der heutige Bericht.

Auch hier der Hinweis auf die Dokumentation meiner 0e-Projekte im Web: Schmalspurbahnen im Maßstab 1:45

Einen schönen Abend noch wünscht

Ulrich Thorhauer
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: So 16-01-2011, 16:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Bäume für das Diorama der Zuckerfabrik

Nachdem im vorherigen Artikel schon die Rohteile der Bäume zu sehen waren, folgt nun hier der Bericht über den Bau der Bäume.

Wie schon berichtet, bestehen die Rohlinge aus Blumenbindedraht.



Im zweiten und dritten Arbeitsschritt werden die Stämme aus Zweikomponenten-Knete modelliert, die Rohlinge mit Spray-Grundierung aus der Dose grundiert und satt mit brauner Abtönfarbe aus dem Baumarkt eingestrichen. In die noch feuchte Abtönfarbe wird feiner Sand zur Modellierung der Rinde gestreut. Das Ergebnis zeigt obenstehendes Bild.



Mittels Filterwatte werden die kleineren Äste nachgebildet und mit Sprayfarbe Braun eingefärbt. Anschließend werden die feinen Äste mit grüner Sprayfarbe übernebelt.



Mittels Sprühkleber werden dann Blätter von Noch auf die Äste aufgebracht und dann mittels farblosen Spraylack übernebelt.



Probeweise wurden die Bäume bereits aufgestellt.
Ulrich Thorhauer
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: So 16-01-2011, 21:09
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Ulrich Thorhauer


Anmeldedatum: 19.08.2006
Beiträge: 52
Wohnort: Lübbenau/GT Eisdorf
Fortführung der Landschaftsgestaltung

Hallo,

es sind Ferien in Brandenburg und damit etwas mehr Zeit für den Modellbau.

Also habe ich mich daran gemacht, das erste Segment der Anlage Zuckerfabrik “Klein Senszke” weiter zu bauen.

Die folgenden vier Fotosz zeigen den Bereich der Einfahrt der Rübenbahn in den Bf. der Zuckerfabrik.



Eine Werklok der Zuckerfabrik hat sich schon mal vorgewagt.



Das Terrain der Zuckerfabrik wird durch ein Toor verschlossen. Dieses soll bei jeder Zugfahrt geöffnet werden.



Ein anderer Blickwinkel.



Und nochmal ein Überblick über die gesamte Szenerie. Noch sind nicht alle Details fertiggestellt.

Soweit der heutige Baubericht.

Einen schönen Abend noch wünscht

Ulrich Thorhauer
_________________
www.0e.thorhauer-eisdorf.de
www.thorhauer-eisdorf.de
www.schmalspurbahn-in-polen.de
www.pommernmodule.de
www.schmalspurbilder.thorhauer-eisdorf.de

BeitragVerfasst am: Do 03-02-2011, 22:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
52 2006


Anmeldedatum: 28.12.2006
Beiträge: 169
Wohnort: Rhein-Main
Klasse! Zumal du ein ähnliches Thema beackerst wie ich. bei mir ist es eine Zuckerfabrik in Java, allerings in H0e.

Mein Projekt: http://schmalspur-modell.at/viewtopic.php?search_id=1268963749&t=1568

Zwei weitere Anlagenvorschläge zum Thema: http://schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=7555
_________________
kondensierte Grüße,

Stefan

Kondenslok.de



(Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.)

BeitragVerfasst am: Mo 07-02-2011, 14:25
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [12 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0953s ][ Queries: 22 (0.0047s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]