Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 21-11-2019, 06:43
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Sonstiges » Small Talk
Minitrains und Tesafilm...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [9 Beiträge]  
Autor Nachricht
Zillertalbahner


Anmeldedatum: 28.02.2012
Beiträge: 1023
 Minitrains und Tesafilm...

N'abend,

ich habe in Vorbereitung für Sinsheim meine Loks gereinigt und anschließend Probefahrten gemacht. Dabei habe ich das Gleis mit einem 12mm breiten Tesa-Streifen isoliert (Mit Edding geschwärzt).

https://youtu.be/eq1MWguaxtE

Gefahren bin ich mit dem Minitrains-Controller. Ich bin immer wieder begeistert von den Fahreigenschaften dieser kleinen Loks.

Grüße, Gerd

BeitragVerfasst am: Mi 10-02-2016, 22:30
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
 

Gerd, erzähl uns hier keine Märchen
Du hast das Tesafilm auf dem Gleis bestimmt weggerubbelt!

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 12:58
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 834
Wohnort: Coeln
Wieso geschwärzt? Isoliert Tesa dann besser?

Was man en dr Palz so alles aus Langeweile macht...



LG + HP2
Ingo

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 16:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Zillertalbahner


Anmeldedatum: 28.02.2012
Beiträge: 1023
Damit man es auf dem video auch sieht. Das sollte dummem gebabbel vorbeugen, aber wie man sieht hilft auch das nix

Gerd

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 17:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
christian0699

Anmeldedatum: 14.11.2008
Beiträge: 202
[quote="Zillertalbahner"]Damit man es auf dem video auch sieht. Das sollte dummem gebabbel vorbeugen, aber wie man sieht hilft auch das nix

Gerd[/quote
Ich bin persönlich sehr enttäuscht über diese Forum.
Kann man nicht einfach Beiträge ohne shit-storm akzeptieren? Und mein kommentar richtet sich nicht gegen Zillertalbahner.Modell-railroading is fun...(John Alllen)...bitte vergessen wir das nicht!

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 18:48
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 834
Wohnort: Coeln
@christian0699,

Zitat:
Ich bin persönlich sehr enttäuscht über diese Forum.


Du bist hier in der Abteilung Sonstiges » Small Talk gelandet. Hier sollten - im Gegensatz zu den anderen Threads - auch humorvolle (mein Humor ist nun manchmal etwas bissig) Bemerkungen erlaubt sein. Von einem Shit-Storm gg. Gerd oder andere war und ist da aber keine Rede.

Modell-railroading is fun - da darf auch mal gelacht werden

LG + HP2
Ingo

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 19:57
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Silbergraeber

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 284
Wohnort: Clausthal-Zellerfeld
christian0699 hat Folgendes geschrieben:

Ich bin persönlich sehr enttäuscht über diese Forum.
Kann man nicht einfach Beiträge ohne shit-storm akzeptieren? Und mein kommentar richtet sich nicht gegen Zillertalbahner.Modell-railroading is fun...(John Alllen)...bitte vergessen wir das nicht!

Also, mein Freund: erstens habe ich meinen Beitrag mit dem "Daumen-hoch"-Icon versehen. Zweitens habe ich meine Aussagen mit entsprechenden Smilies versehen. Und drittens dürfte jedem klar sein, dass das mit dem Runterrubbeln nicht wirklich ernst zu nehmen ist. Ergo habe ich Gerds Arbeit die ihm gebührende Wertschätzung entgegen gebracht. Wer hier jetzt einen Shitstorm, den Du gerne sehen möchtest, hierher interpretiert, ist im falschen Forum.

Und jetzt bitte zurück zum eigentlichen Thema.

LG

Jörn
_________________
Man bricht einen Schacht fern von da, wo man wohnt;
vergessen, ohne Halt für den Fuß, hängen und schweben sie,
fern von den Menschen.

BeitragVerfasst am: Do 11-02-2016, 21:45
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
:-) gerhard

Anmeldedatum: 11.06.2004
Beiträge: 1240
guten morgen
wenn eine frage zur sache selbst gestattet ist: wirklich beeindruckend, wie gut schwungmasse, untersetzung etc. aufeinander abgestimmt sind. aber wie sähe das ganze in digital aus (ohne stützkondensator) - die schwungmasse würde ihre funktion nach wie vor erfüllen und die lok über die stromlose phase schieben, aber der decoder würde ausfallen und wieder "starten" müssen ? würde die lok dann nach überwinden des klebstreifens stocken ?
:-) gerhard (digital-naive, nicht digital-native)

BeitragVerfasst am: Fr 12-02-2016, 07:07
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Zillertalbahner


Anmeldedatum: 28.02.2012
Beiträge: 1023
Hallo Gerhard,

es kommt immer auch ein wenig auf den Dekoder an. Ich werde nun aber keinen einlöten da ich keinen mehr auf Lager mit dem ich das mal schnell testen könnte.

Egal - hier meine Erfahrungen die ich diesbezüglich gesammelt habe :

Es kommt immer ein wenig auf den Dekoder an den man verbaut hat. Ganz wichtig ist dabei, wie die H-Brücke für die Fahrtrichtung und PWM-Regelung angesteuert ist UND wie diese bei Signal-/Stromausfall reagiert.
Wenn die PWM-Regelung nämlich in diesen Fällen den Motor kurz schließt, dann bring die Schwungmasse nämlich rein gar nichts mehr. Diese wird dann durch den Motor nämlich direkt ausgebremst.

Hinzu kommt dann noch, daß der Dekoder seine aktuelle Information verliert und dann in den meisten Fällen auf 0 zurückgesetzt wird, um wild davon rennende Lokomotiven zu vermeiden, sobald sie wieder Strom bekommen. Diese Sicherheitseinrichtung gab es früher bei einigen Dekodern nicht und dann konnte es schon mal passieren, daß sie einen guten Satz gemacht haben wenn sie plötzlich unerwartet wieder Strom bekamen.

Übrigens noch ein anderer Hinweis :

Die Brigadeloks haben den Test nicht ganz so gut bestanden, besonders in Vorwärtsfahrt. Grund ist, daß sie irgendwann mit den beiden mittleren Radsätzen auf dem dünnen Klebestreifen aufstehen und die vordere und hintere Achse dann in der Luft schweben. Bei Rückwärtsfahrt geht's etwas besser, da der schwerer Motor die Lok hinten wieder runterkippen läßt.

Daraus folgt - sauber verlegte Gleise sind genau so wichtig für reibungslosen Modellbahnbetrieb.

PPS.: Meine beiden Roco-Loks kaufen übrigens genau so seidenweich wie die Minitrains B-Kuppler, wenn auch etwas geräuschvoller. Hier ist ja bekanntlich die mittlere Achse angehoben und schwebt nur als Dummy knapp über dem Gleis mit.

Grüße vom Gerd

BeitragVerfasst am: Fr 12-02-2016, 08:01
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [9 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Sonstiges » Small Talk
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0855s ][ Queries: 23 (0.0048s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]