Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 19-11-2019, 16:08
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Selbstbau von H0e-Weichen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 1 von 1 [11 Beiträge]  
Autor Nachricht
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 112
Wohnort: Tulln
 Selbstbau von H0e-Weichen

Auf der Steyrtalbahn sind solche Weichen verbaut:
https://cloud.schuerz.at/s/iwTLYBYbxmjdKHP
[img]https://cloud.schuerz.at/s/iwTLYBYbxmjdKHP/preview[/img]

Gibt es Hersteller, die solche in 1:87 bauen?
Wie würdet ihr so eine selbst bauen?

Ich hab überhaupt keine Ahnung/Erfahrung vom Weichenbau im Modell. Und wie ich gestern festestellen musste, gibt es noch weitere Gleishersteller, als die Bekannten (Roco, Tillig, Peco, Glöckner,...) die mir unbekannt waren... Schuhmann sei hier genannt... http://www.hobby-ecke.de/gleisbau/

Vielleicht gibts ja doch einen Hersteller... :-)

lg jakob[/img]

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 10:27
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Franz Straka

Anmeldedatum: 23.02.2008
Beiträge: 1093
Wohnort: Wien
Servus Jakob!

Josef Kaufmann hat solche Weichen selber gebaut. Er kann dir sicher weiterhelfen, ob es diese Weichen bereits im Bausatz gibt. Hier die Homepage zum Kontakt: https://www.mariazellerbahn-modell.at/
Sprich mit ihm darüber, er kann dich unterstützen.

Richte Josef schöne Grüße aus von mir und er soll dir helfen mit Info.

mfg

Franz
_________________
Railway-Media-Group

www.bahnzauber-europa.at
www.schmalspur-europa.at
www.strassenbahn-europa.at
www.eisenbahnmesse.at
www.rmg-verlag.at

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 11:22
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 112
Wohnort: Tulln
Vielen Dank für die Info!

lg jakob

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 11:40
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Skglb Fan

Anmeldedatum: 28.09.2014
Beiträge: 3
Die Code 55 Selbstbaugleise und Weichen von Railboys sind bekannt?
https://railboys.brennpunkt.cc/gleis-und-weichen-1-87-h0e.html

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 11:55
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 112
Wohnort: Tulln
Skglb Fan hat Folgendes geschrieben:
Die Code 55 Selbstbaugleise und Weichen von Railboys sind bekannt?
https://railboys.brennpunkt.cc/gleis-und-weichen-1-87-h0e.html


Puh... ja, eigentlich waren mir die schon bekannt... hab die aber wieder aus preislichen Gründen aus meinem Hirn gestrichen... 75€ für 1 Weiche bzw. 90cm Gleis... das übersteigt mein Budget definitiv...

Aber schön sind sie schon

lg jakob

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 12:24
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
croquy

Anmeldedatum: 20.03.2010
Beiträge: 687
Immer ein gutes Thema, diese Weichen! Dieser Thread ist bekannt, oder?

http://schmalspur-modell.at/viewtopic.php?p=111763

Wie dort zu lesen, haben die Amis auch etwas zu bieten: http://www.handlaidtrack.com

Die Hobby Ecke heisst uebrigens "Schuhmacher"; nur echt mit rotem Ferrari...

Ich habe meine Zweifel, dass man mit Selbstbauweichen wirklich Geld spart. Mir scheint, man sollte bauen, weill man bauen will. Wer das nicht will, geht Kompromisse ein, aber spart dabei auch Zaster.

Patrick
_________________
Such is life!

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 15:06
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 112
Wohnort: Tulln
Hi. Nein, der Thread ist mir noch nicht bekannt gewesen. Vielen Dank!

Mir ist schon bewusst, dass Kosten und Vorbildtreue einen harten Konkurrenzkampf führen...

Außerdem läuft man bei Code 55 (und wohl auch bei Code 70) Gefahr, dass handelsübliche Radsätze mit dem Spurkranz auf den Kleineisen laufen...

Nun... ich habe jetzt wieder einmal einen Haufen Infos bekommen... werd mir das einmal durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht reduziere ich einfach die Baugeschwindigkeit und kaufe mir die deutlich teureren Railboys-Weichen... oder ich greif doch zu den Glöckner-Weichen (weil 12° sind schon superer als 14°, wenn das Vorbild 8,5°-Weichen sind...)... Kommt ja noch der Antrieb bzw. die Herzstückpolarisation dazu...

Apropos Herzstückpolarisation:
Ich hab von der SMBG den Tipp bekommen, für die Herzstückpolarisation ein Kehrschleifenmodul zu verwenden:
https://www.austromodell.at/index.php?site=webshop&kategorie=42
Das schaltet so schnell um, dass man die Weichen aufschneiden kann, ohne dass eine Digitalzentrale davon überhaupt etwas mitkriegt... Hat gerade bei großen Treffen den Vorteil, dass Kurzschlüsse und Stillstand der gesamten Anlage durch aufgeschnittene Weichen der Vergangenheit angehören...

lg jakob

BeitragVerfasst am: Mi 22-05-2019, 17:12
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
flatho


Anmeldedatum: 29.01.2005
Beiträge: 583
Wohnort: D-95119 Naila
Hallo Jakob,

hast Du schon einmal darüber nachgedacht, Peco-N-Weichen mit 8° Abzweigwinkel umzubauen? Dazu musst Du aber (leider) Code 80 verwenden. Die Weichen werden zwar mit niedrigerem Profil auch angeboten, da versteckt sich aber rund die Hälfte des Querschnitts eingegossen im Schwellenrost (und ist mit insgesamt 2,1 mm sogar noch höher als Code 80). Mit einer Verlängerung um ca. 30 mm nach den Herzstücken erhältst Du eine relativ vorbildgerechte Weiche.

A propos Preis: mit etwa 15 Euro Anschaffungspreis für eine SLE388 oder 389 und selbst aus Cu-kaschierten Platinen geschnittenen Schwellen dürfte man damit nicht sooo wahnsinnig teuer werden.

VG Thomas

BeitragVerfasst am: Do 23-05-2019, 05:43
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Matthias Schulenburg

Anmeldedatum: 14.04.2007
Beiträge: 209
Wohnort: Lago Maggiore
Hallo Jakob
Ich verfolge dein Projekt mit Interesse.
Ich baute meine Weichen selbst da ich vorbildgerechte Radien liebe und auch keine Grenzen in der Planung hatte.

Es sind in der zwischenzeit 44 H0e Weichen entstanden, Innenbogen - und Aussenbogenweichen 60 m Radien und 100 m, Doppelspurweichen und Ausfaedelungen..
Ich hatte vor 15 Jahren sehr billig Roco N Gleis gefunden- zu hoch fuer Austria Schmalspur, gut fuer DDR Fahrer -, und habe auf vorbildgerechte Weichenzungen - wie gezeigt- und Kleineisen verzichtet und einfach direkt auf Pertinax Streifen geloetet. Alle Weichen sind mit Gloeckner Unterflur ausgeruestet und haben eine Weichenstopp Funktion. Zweiggleis und Stammgleis haben auf 25 cm laenge eine getrennte Stromzufuhr die vom Unterflurantrieb bestimmt wird . Aufschneiden gibt's nicht: zug haelt an wenn die Weiche nicht richtig gestellt ist.

Habe den Vorteil bei der gestrigen Session bemerkt: 3 Fahrer und 5 Zuege. Brauche nur noch eine Gleisbestztmeldung fuer die Strecken zwischen den Bahnhoefen.
Ueber z21 werden dann auch ganze Weichenstrassen geschaltet. 15 € fuer die Weichenherz elektronik waere ein Teuerer Spass in meinem Fall und auch nicht noetig.

Es haengt von Dir ab wieviel oder wie wenig Kompromiss du eingehen willst. Viele Wiechen hast Du ja nicht zu bauen und ein weniger teuerer Hersteller ist der ungarische "Weichenhersteller". Er baut auch mit Kleineisen anscheinend. Frag mal nach.

Habe bei Ihm meine H0/H0e Kreuzung gekauft. Das war auch fuer mich zuviel, die einfachere Variante habe ich vor kurzem beendet. Siehe fotos anbei.

Ich freu mich Deine fortschritte zu sehen. Hauptsache die Anlage gibt die Stimmung wieder und da sind die Weichen, meines Erachtens, nicht entscheidend, wenn sie zumindest in den Radien vorbildgerecht sind und code 55 sollte, wenn moeglich, schon verwendet werden.

lg
Matthias
_________________
Suche immer Plaene oder Zeichnungen von bosnischen Gueter - und Personenwagen.

BeitragVerfasst am: Do 23-05-2019, 10:00
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
750mm-fan

Anmeldedatum: 18.11.2007
Beiträge: 598
Hallo Jakob,

ich sehe es wie Patrick ... bauen, weil man bauen will. Eben der Spass etwas "Eigenes" zu fertigen.

Und auch wie Matthias

Zitat:
Hauptsache die Anlage gibt die Stimmung wieder und da sind die Weichen, meines Erachtens, nicht entscheidend, wenn sie zumindest in den Radien vorbildgerecht sind


Ich baue inzwischen Weichen in H0e und auch in H0m selber, da ich eben Spass daran habe. Mit Spurlehre und einem vom Radsatzinnenmaß recht gut eingestellten Wagen ist das kein Hexenwerk.

Natürlich gehen da ein paar Stunden drauf, aber es heißt ja auch Modellbau und nicht Modellfertig

Zudem gibt es bei mir keinerlei elektrische Antriebe. Alle Weichen werden über Stellstangen gelegt. Die Herzstückpolarisierung wird mit einem einfachen Kippschalter umgesetzt. Davon liegen dann einige als Reserve in der Werkzeugkiste und im Falle eines Falles ist der auf Ausstellungen schneller ersetzt als ein Servo oder sonstiger Weichenantrieb. Über Lüsterklemmen ist eine Feinjustierung möglich.

Allerdings ist es eine Sache des persönlichen Geschmacks.



Gruß Jürgen

BeitragVerfasst am: Fr 24-05-2019, 07:52
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
scientific

Anmeldedatum: 30.01.2019
Beiträge: 112
Wohnort: Tulln
Ich schrecke mich auch nicht an der Zeit beim Selbstbau. :-)

Ich habe nur ziemliche Wurstfinger, und beim Wiedereinstieg festgestellt, dass meine Augen auch nicht mehr so gut gehen, wie vor 15 Jahren...

Vor allem aber schreckt mich der Preis der Railboys-Weichen... die mich aber am allermeisten reizen würden...

Zur Herzstückpolarisation hab ich weiter oben schon geschrieben, werde ich das Kehrschleifen-modul von AustroModell verwenden. Damit ist dann Kurzschlussfreies Aufschneiden der Weichen trotz Polarisation des Herzstückes möglich...

Zu den händischen Antrieben der Weichen hatte ich bei einem Modultreffen der SMBG reichlich Möglichkeiten die verschiedenen Varianten zu studieren... Ein tschechischer Kollege mit seiner Waldbahn hat da die mir sympathischste Variante gebaut...

Hier der Link zu zwei Videos, die ich davon gemacht habe:
https://cloud.schuerz.at/s/BG2T3arHAAaz8kP
https://cloud.schuerz.at/s/4pCiGXwr9QNQYpH

Beim Modellbau ist es halt immer eine Frage davon, was man will, was man dann fertig kauft oder doch selbst baut.

Was die Gleise von Schuhmacher betrifft, da muss man die Nägel offenbar noch selbst Stück für Stück die Köpfe anschleifen... Das ist mir dann zuviel. Die Weichen dürften nicht sehr betriebssicher sein. Der Abzweigwinkel ist halt auch eine Frage des Platzes, den man hat. Grünburg wird mir mit 8,5°-Weichen für meinen Modellbahnraum zu lang. Unterhaus ist im Vorbild ein sehr kurzer Bahnhof, den bring ich mit solchen Weichen unter. Aber die gibts wieder nur zum selber bauen...

Ich denke mal, dass das beste Preis/Leistungsverhältnis bei den Weichen für mich die Glöckner 12°-Weichen sind... Und die Variante mit den Stahlschwellenbändern von Glöckner und den Code 70 oder 55-Schienen von Schuhmacher in Kombination ergeben ein super vorbildgerechtes Bild für meine Steyrtalbahn, das auch noch voll funktionstüchtig mit Industrierollmaterial ist.

Aber ich fange eh noch nicht gleich an zu bauen... hab also noch genügend Zeit umd darüber zu schlafen.

Ich hoffe, ich komme demnächst dazu ein paar Probedioramen zu bauen, um verschiedene Techniken auszuprobieren. Sowohl meine Modulbauweise, wie auch Gelände, Felsen, Straßen und natürlich auch Gleisbau, Schotterarten usw... Diesen Luxus gönnte ich mir ja in meinen Jugendjahren nicht. :D

lg jakob

BeitragVerfasst am: Fr 24-05-2019, 10:20
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 1 von 1 [11 Beiträge]  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Eigenbau & Umbau
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0922s ][ Queries: 22 (0.0046s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]