Was wünschen wir uns eigentlich?

Alle Neuigkeiten rund um´s Hobby.

Moderator: Stephan Rewitzer

Antworten
Stefan.Schmischke
Beiträge: 62
Registriert: 6. Juli 2020, 16:05

Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Stefan.Schmischke »

Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage....

Üblicherweise stellen die Hersteller am Jahresanfang (zur Messe in Nürnberg) ihre Neuheiten vor.
Kurz danach melden sich dann - zumindest in H0- und N-Foren - die Modellbahner, deren Hoffnungen und Erwartungen (wieder mal) enttäuscht wurden und niemand "ihr" Wunschmodell bauen wird. Und dann dauert es nicht lange, bis lange Wunschlisten aufgemacht werden, was den unbedingt kommen muss und im Angebot schmerzlich vermisst wird.
Schmalspurbahner sind da doch angenehmerweise wesentlich entspannter, obwohl das Angebot doch wesentlich bescheidener ist.

Trotzdem würde mich mal interessieren, was Euch fehlt, was ihr gerne kaufen und auf Eurer Anlage einsetzen wollen würdet.

Bestimmte Loks? Lackiervarianten? Bestimmte Wagen oder Wagen einer bestimmten Bauart? Oder Gleise/Weichen?
Ich bin da echt neugierig...
Carl Martin
Beiträge: 486
Registriert: 15. Oktober 2006, 10:46
Wohnort: Niederkassel / NRW / D

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Carl Martin »

Hei Stefan,

das "wünschen" gebricht am "wir", meiner Meinung nach. Und nachfolgend spreche ich über die Baugröße H0 - bei anderen Spurweiten mag es anders aussehen.

Klar gibt´s da die ÖBB, RhB oder die DR wo es doch einen gewissen Grundbestand an Angebot und Neuheiten gibt und damit Fans, die einigermaßen Absatz versprechen.
Für mich als Fan der sauerländer Schmalspurbahnen sieht´s gänzlich anders aus, wie auch für Fans anderer "echter" Kleinbahnen (auch im Normalspurbereich): die Fahrzeuge, aber auch das Gleismaterial sind doch oft sehr speziell und da lassen sich kaum große Stückzahlen umsetzen.

Dennoch gibt´s einige erfreuliche Modellprojekte:
- Tilligs Mallet der NWE - gerade in der Ursprungsversion wirklich schön, zumal die KAE mal ernsthaft darüber nachgedacht hatte, auch diese Lokomotiven bei sich einzustellen, leider müssen wir nun noch ein wenig warten, bis Tillig dieses Modell umsetzt,
- Weinert bringt denn doch noch ein paar schmalspurige Projekte, natürlich orientiert am DEV, auch nett,
- besonders spannend finde ich allerdings das Projekt von Panier, den DGEG Nr. 31, einen Post- / Gepäckwagen, zu bringen. Ich bin wirklich gespannt auf dieses Modell und werde sicher versuchen, eine verkürzte KAE-Variante damit auf die Gleise zu bekommen. Ich wünsche Panier wirklich, dass dieses so innovativ angekündigte Projekt gelingt und auch erfolgreich sein wird. Natürlich auch in der Hoffnung, dass Panier dadurch den "Schwung" bekommt, weitere Projekte anzugehen oder gar wieder aufzunehmen, wie die seinerzeit angekündigte SWEG "Helene" oder die Hohenzollern-Loks der KAE. ;)

Gleise und Weichen ... endlich mal eine DKW in H0e ... aber welche? So wie ich es sehe, hätte Peco da noch die größten Chancen; das hängt damit zusammen, dass Peco die einzigen funktionalen Weichen für H0e im Programm hat und als DKW sicher auch ein so betreibssicheres Produkt liefern würde.

m2-3c
Carl Martin
2095.015
Beiträge: 141
Registriert: 6. März 2012, 18:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von 2095.015 »

Mein größte Wunsch wären schlanke H0e Weichen.
Peco hätte wohl die besten Voraussetzungen dafür und bräuchte nur einen neuen Schwellenrost für die schlanken Code 80 8/ 10° Spur N Weichen (SL-E388/ 389) und fertig wäre die perfekte H0e Weiche.
Wirklich verstehen konnte ich damals nicht, dass Peco die groß angekündigte H0e Weiche nur um 1° schlanker als jene von Roco gebaut hat.

LG, Heinz
Bahndoc
Beiträge: 1254
Registriert: 31. Mai 2010, 14:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Bahndoc »

Servus!
Bin schon froh, dass es wenigstens diese schlankeren Peco Weichen gibt und wenn man keine Kompromisse im Modellbau eingeht, dann muß man zuerst mal den halben Wagen- und Lokomotivpark eliminieren und sämtliche Gebäude maßstäblich selbst bauen. Ich habe seinerzeit, vor 30 Jahren alle absolut unmaßstäblichen Kleinbahnfahrzeuge verkauft, und gedacht, dass alles in 1:87 von Roco, Fleischmann, Liliput, Rivarossi, Lima,..... auch stimmen würde. :rolleyes:
Mittlerweile habe ich für die Enkelkinder zum Spielen viele Kleinbahnmodelle der 70-90er wieder besorgt, wenn nach Schließen des letzten KB Geschäftes die Modelle nicht plötzlich sehr wertvoll werden sollten.
Die Zeit hat es dann gezeigt, die Jugend und die Kinder haben sich immer weiter von der Modelleisenbahn entfernt, nicht zuletzt der Computerspiele wegen und es ist fast nur mehr ein Hobby der betuchteren, älteren Sammler geworden. Gut, dass sich die Lage inzwischen wieder etwas zurück entwickelt, aber es ist die sogenannte Maßstäblichkeit und Detailierung, zwar optisch eindrucksvoll, aber gleichzeitig für viele Modellbahner schwer bis nicht finanzierbar geworden. Quo vadis Modellbau?
Christian
GSB
Beiträge: 2031
Registriert: 29. November 2009, 15:04
Wohnort: Baden-Württemberg (D)

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von GSB »

Guten Morgen,

ja ich finde die schlanken Peco-Weichen auch sehr ansprechend und betriebssicher, da bräuchte ich eigentlich nicht noch was anderes. :äh: Schön wäre aber als Ergänzung mal ne ganz ordinäre Kreuzung oder gar ne DKW (wie vom Carl Martin schon angesprochen) mit nem H0e-Schwellenrost, die vom Winkel dann auch auf die schlanken H0e-Weichen abgestimmt ist. :wink:

Ganz wichtig fände ich auch mal ein H0e-Flexgleis mit Betonschwellen, wie sie ja überall bei Sanierungen verbaut werden. :pro: Das würde sehr gut zu den vielen modernen österreichischen Schmalspurfahrzeugen passen. :grin:

Denke bei den Fahrzeugen ist es dagegen schwer auf einen Nenner zu kommen - zu unterschiedlich sind da die diversen Bahnen im Vorbild und die Vorlieben der Modellbahner. :rolleyes: Aber was als preislich interessantes Großserienmodell sicherlich gut laufen dürfte, wären diese Schotterwagen der MzB (hoffe mal, Roco hat das schon bei der Neukonstruktion der Rungenwagen mit bedacht :wink: ).

Für mich persönlich wäre nach dem gelungenen fiktiven DR-Modell der 2095 noch eine West-Variante der DB interessant, entweder farblich an die V200 angelehnt oder als modernere Variante im ozeanblau-beigen Lack der V160-Familie. :-D Diese Farbaufteilung entspricht ja auch der "Schmalspur-V160" der Brohltalbahn, und so in grün-beige könnte da Roco sogar mal ne NKB-Version als Ergänzung der Privatbahnflotte von Bemo & jetzt auch Tillig herausbringen.
:hehe:

Tja ansonsten hoffe ich mal auf ein schnelles Erscheinen der Wasserstoff-Triebwagen der Zillertalbahn, wenn diese dann in Betrieb genommen werden. Hier könnte vielleicht Halling auf Basis der Himmelstreppe was realisieren? :think:

Alle anderen Wünsche von mir, wie z. B. der moderne DB-Wagen der Bottwartalbahn, sind wohl leider viel zu exotisch... :-?

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn

Bild
Bahndoc
Beiträge: 1254
Registriert: 31. Mai 2010, 14:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Bahndoc »

Servus Kollegen!
Betonflexgleis nach österreichischem Vorbild wäre sehr wünschenswert!
Wagen und Lokomotiven werden in 3D Druck bald erhältlich sein. Schotterwagen nach StLb Vorbild schauen als Vorserie schon sehr gut aus, die ZB und FTB 83, sowie die D10 oder VL 22/23 werden auch ganz toll.
Christian
Carl Martin
Beiträge: 486
Registriert: 15. Oktober 2006, 10:46
Wohnort: Niederkassel / NRW / D

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Carl Martin »

Hei,

kleiner Hinweis: https://modell-87.jimdofree.com/modell- ... te-preise/

hG
Carl Martin
croquy
Beiträge: 784
Registriert: 20. März 2010, 13:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von croquy »

Interessantes Thema! In der Tat füllen sich in null-komma-nichts die Foren pünktlich zur Spielwarenmesse mit Posts zum Thema Hätte-ich-gerne und Brauche-ich-noch. Bei mir schaut's so aus:

1) ÖBB Rh 699 (bzw. HF 160 D/ KDL 1); mit Tender, ohne Tender, in Ep. III. Aufgrund der Möglichkeiten ist eh klar, dass noch 1000 andere Farbvarianten folgen würden. Liliput wäre hier die richtige Adresse, aber nachdem die bisher nicht ziehen, wie wär's mit Modellbau Veit?

2) überarbeitete Rh 498 / Uh. Liliput hatte das 2013 (?) angekündigten und 2014 (?) dann abgekündigt. Schade!

3) ein österreichischer, Packwagen mit Holzaufbau, der nicht der Fantasie entspringt. Habe keine Bezeichnung parat, aber an der Steyrtalbahn gibt's und an der Ybbstal- und Pinzga Bahn gab's (gibt's immernoch?) solche im Museumsbetrieb.

4) Gleistechnisch wurde schon gesagt, dass Peco gut daran täte, einen H0e-masstaeblichen Rost unter die 10°-Weiche in Spur N zu klemmen. Da hätte man dann mal wirklich eine schlanke Weiche! Bogen- und Kreuzungsweichen brauche ich in H0e nicht wirklich (auf welcher österreichischen Schmalspurstrecke im Staatsbesitz lag eine DKW order KW?), aber ich verstehe vollkommen, dass andere Leute da andere Bedürfnisse haben.

Schlussendlich stimmt aber natürlich auch, was Christian schrieb: die Detailllierungswut treibt die Preise nach oben und wenn das Hobby eh schon nicht mehr so populär ist, wer soll die Sachen dann noch kaufen? Es fehlt halt auch das Vorbild, dass im 21. Jahrhundert einfach eine deutlich sterilere Präsenz hat als noch im ausklingenden 20. Jahrhundert.

Patrick
Such is life! :rolleyes:
Bahndoc
Beiträge: 1254
Registriert: 31. Mai 2010, 14:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Bahndoc »

Die Betonschwellen schauen ganz gut aus! Danke für den Tipp!
699 wäre sicher vielfacher Wunsch, wenn sich jemand die Bastelarbeit antut, siehe eigene threads unter 699. in 3D....
Christian
ÖBB 999.100
Beiträge: 34
Registriert: 25. März 2018, 18:51
Wohnort: Franken

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von ÖBB 999.100 »

Dass es ein interessantes Thema ist, da kann ich mich nur anschließen:
Wie schon gesagt, ist es aber schwer einen gemeinsamen Nenner zu finden. Die Fuhrparks der Schmalspurbahnen waren halt viel zu unterschiedlich. Um so schöner ist es doch, dass gerade einige Mitglieder hier im Forum spezielle Loks, etc. privat konstruieren und so Abhilfe schaffen (vgl. beispielsweise Bahndoc mit dem 5099). Das ist zwar nicht ganz günstig, aber immerhin besser als gar keine Lok...
Auf Shapeways gibt es ja mittlerweile eigentlich auch ganz gute Angebote.
Was für mich tatsächlich super wäre, sind aber:

1) Die KDL 11/ ÖBB 699 als Großserienmodell (sowohl mit Tender, als auch in der umgebauten ÖBB Version)
Seit dem Ende von Dolischo hat sich hier ja leider nichts mehr bei Liliput getan...

2) Eine leistbare Altkasten-1099. Roco müsste hier doch nur ein neues Gehäuse und einen anderen Rahmen schaffen. Drehgestelle, Antrieb & Co. könnten ja gleich bleiben. In der Herstellung am teuersten dürften dann die zierlichen Stromabnehmer sein.

3) Für den "modernen" Zahnradbahner: Die Hgm 2/2 der Schnee- & Schafbergbahn. Da gäbe es für Ferro Train, nachdem der 5099 ja aufgegeben wurde, noch Potential. Zudem sind auch viele Varianten aus der Schweiz möglich. (Die 999.200 bleibt sowieso Wunschdenken; das Triebwerk im Rahmeninneren ist einfach nicht in 1:87 umsetzbar).

Beste Grüße
Ferdinand
GSB
Beiträge: 2031
Registriert: 29. November 2009, 15:04
Wohnort: Baden-Württemberg (D)

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von GSB »

Hallo Carl Martin,

stimmt ja, der Daniel hat auch Betonschwellen-Gleisroste. :oops:

Aber halt so ein richtiges Standard-Flexgleis eines Großserienherstellers wäre schon was, dann würden vielleicht viele mit Anlagen nach moderneren Vorbildern wie ZB, PLB oder MzB diese großflächig verbauen. :wink: Aber ich glaub, die MoBa-Hersteller tun sich generell mit Betonschwellen schwer - auch bei H0 gibt's ja erst seit kurzem mal Betonschwellenweichen von Piko, obwohl draußen schon seit Jahrzehnten fast nur noch solche verbaut werden. :think:
croquy hat geschrieben: überarbeitete Rh 498 / Uh. Liliput hatte das 2013 (?) angekündigten und 2014 (?) dann abgekündigt. Schade!
Stimmt Patrick,

da war mal was :rolleyes: - hätte ich auch gerne! :grin:

Gruß Matthias
GSB - eine schmalspurige Privatbahn

Bild
Funk-N-Stine
Beiträge: 4
Registriert: 12. Januar 2021, 16:50

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Funk-N-Stine »

Bei einer bezahlbaren schlanken Weiche mit 70-90 cm Bogenradius und 8-10 Grad Abzeigwinkel wäre ich auch sofort dabei.

Ich frage mich, ob Roco der ausgezeichneten 2095 noch eine ebenso gelungene 2091 hinterherschieben könnte. Alternativ würde ich mich auch über eine überarbeitetes Liliput-Modell mit Schnittstelle freuen, aber ich glaube, Roco könnte so ein Modell noch auf ein anderes Niveau heben.
MZB
Beiträge: 193
Registriert: 14. April 2004, 08:49

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von MZB »

ÖBB 999.100 hat geschrieben:
2) Eine leistbare Altkasten-1099. Roco müsste hier doch nur ein neues Gehäuse und einen anderen Rahmen schaffen. Drehgestelle, Antrieb & Co. könnten ja gleich bleiben. In der Herstellung am teuersten dürften dann die zierlichen Stromabnehmer sein.
Aus meiner Sicht, und ich habe nun doch schon einiges versucht zu konstruieren, kann man eine Altkasten nicht auf eine Standard1099 von Roco aufbauen, die Änderungen sind zu viele, angefangen bei den Drehgestellen. Außerdem wurde da schon einiges im Markt platziert, nicht dass dieser tot wäre, aber viele kommen mit ihrer Sammlung an den Punkt, wo sie kein millionstes 08/15 Wagerl um 40 Euro kaufen, sondern eben einmal im Jahr mehrere Hunderter für eine Altkasten ausgeben. Wir reden hier von einer Neukonstruktiin, die wahnsinnig teuer wäre und das muss auf jeden einzelnen Käufer umgelegt werden. Die Modellvariationen sind sehr gering und wenn, teuer in der Umsetzung (überlappende Lackierungen schwer mit Tampon zu bestempeln, unterschiedliche Stromabnehmer die neu gebaut werden müssten). Soweit ich das verstehe, gab es mehr Varianten der MH, 2095 und selbst Neukasten 1099er.

Es würde mich wundern, käme ein solches Modell in Großserie. Die Altkasten sind irgendwie perfekt für eine Kleinserie.
Wissen ist Macht, ich weiß nichts, macht nichts!
Bahndoc
Beiträge: 1254
Registriert: 31. Mai 2010, 14:34

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von Bahndoc »

Vom H0e Bahner gibt es einen sehr schönen Altkasten in 3 D Druck um einen günstigen Preis.
Christian
ÖBB 999.100
Beiträge: 34
Registriert: 25. März 2018, 18:51
Wohnort: Franken

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von ÖBB 999.100 »

Bahndoc hat geschrieben:Vom H0e Bahner gibt es einen sehr schönen Altkasten in 3 D Druck um einen günstigen Preis.
Christian
Danke für den Hinweis. Der Bausatz ist mir schon Mal untergekommen, aber dann brauche ich ja noch das Chassis eine Roco 1099 und da reut es mich, eine Ganze zu zerlegen...
Schön ist der Bausatz aber allemal. Auch das Zurüsten mit funktionsfähigen Stromabnehmern wäre wohl möglich, aber auch wieder ungemein teuer, da hier kein Weg um die Ersatzteile von Ferro-Train herumführt.

Dass es ein extrem großer Konstruktionsaufwand für Roco wäre und keine Teile der bisherigen 1099 verwendet werden könnten, glaube ich aber nicht. Klar muss ein neues Gehäuse und ggf. der Rahmen in verschmälerter Weise an den Ende geschaffen werden. Aber Antrieb und Drehgestelle könnten mit Ausnahme der Plastikblende drum rum doch übernommen werden?!

Beste Grüße
Ferdinand
MIKE1967
Beiträge: 15
Registriert: 6. Juli 2019, 15:01
Wohnort: Wien

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von MIKE1967 »

Hallo zusammen,
die 1099 Altkasten ist ein sehr umfangreiches Modell.
Zb. : Verschiedene Dächer, verschiedene Rahmen Teile - Drehgestell Teile, verschiedene Pantographen, Windabweiser...
- dies würde so viele Formen mit Änderungen bedeuten das eine Großserie sich nicht auszahlt.
Ich war gerade auf der Roco Ersatzteil Seite, was kosten die die Teile für ein Drehgestell / Antrieb. :-?
LG MIKE
MIKE1967
Beiträge: 15
Registriert: 6. Juli 2019, 15:01
Wohnort: Wien

Re: Was wünschen wir uns eigentlich?

Beitrag von MIKE1967 »

Hallo zusammen,
die 1099 Altkasten ist ein sehr umfangreiches Modell.
Zb. : Verschiedene Dächer, verschiedene Rahmen Teile - Drehgestell Teile, verschiedene Pantographen, Windabweiser...
- dies würde so viele Formen mit Änderungen bedeuten das eine Großserie sich nicht auszahlt.
Ich war gerade auf der Roco Ersatzteil Seite, was kosten die die Teile für ein Drehgestell / Antrieb. :-?
LG MIKE
Antworten