Modellbahnanlage "Sonnental" *NEUBEGINN*

Module, Segmente, fixe Anlagen, Pläne.

Moderator: Stephan Rewitzer

LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Neue Straßenverbindung

Beitrag von LSBrandi »

Nach längerer Zeit gibts wieder ein paar Informationen über meine Anlage.

Habe wieder einmal an der Anlage "basteln" müssen. Es wurde eine neue Straße vom Schönfelder Skizentrum bis nach Oberndorf gebaut. Straßenleuchten wurden auch schon installiert :roll: Hier hab ich mal ein "paar" Bilder gemacht, unteranderem gab es auch ein "Fotoshooting" mit der Sütztenderlok "Mh 6".

Bild
Bild
Bild
Regionalexpress nach Schönfeld

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Die Sonnkogelbahn ist immer einen Ausflug wert!
Bild
uuuund jetzt das ganze von oben :wink:




Weitere Bilder meines Fotoshootings:
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild
Ab Mitte Mai gibt's wieder Nostalgie Fahrten, wer ist dabei? :D


@ Heinu, Danke, freut mich sehr :)

Liebe Grüße
Thomas
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

Hallo,

Die Hahnenkammbahn ist gestern bei mir eingetroffen, natürlich musste gleich alles begutachtet werden :wink: Ich muss wirklich sagen, Brawa hat da wirklich etwas Schönes, Detailreiches gezaubert. Heute hab ich die Bahn teilweise mal zusammengebaut, der Tisch gleicht jetzt einem Schlachtfeld :wink: . Hab ein paar Fotos von bereits zusammengebauten Teilen gemacht. Bei den Stützen und den Gebäude fehlen noch einige Details.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Liebe Grüße
Thomas
sio-schmalspur
Beiträge: 1715
Registriert: 9. April 2007, 21:55
Wohnort: am Tor zum Zittauer Gebirge

Beitrag von sio-schmalspur »

Hallo Thomas,
da hast Du einen schönen Fang gemacht, schaut gut aus.
Dein Sonnental wächst und wird immer größer...
bin gespannt wie Du die Bahn auf Deiner Anlage aufstellen wirst.
LG Sio
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

HKB der Bau geht weiter...

Beitrag von LSBrandi »

@Silvio,
Danke, zur besseren Veranschaulichung hab ich eine kleine Skizze angefertigt :wink:

So solls in einigen Monaten aussehen:
Bild

Zum derzeitigen Stand:
Ich war heute wieder fleißig :D und hab mich den Gebäudesätzen angenommen. Mir haben die Tal sowie auch Bergstation nicht besonders gut gefallen und konnte auch nicht viel mit den Nassschiebebildern anfangen :? ... Deshalb hab ich diese mit dem Skigebietslogo, Holz und mit Balken etc. beklebt, die Bahn wird bei mit GipfelBahn heißen. Da die Gebäude auf einer Seite so "offen" sind, werde ich da auch noch ein bischen mit Karton nachhelfen :wink:
Die Stützen sind nun komplett fertig.

So siehts derzeit aus:

Bild
Bild
Bild
Bild Bild

:!: Der Bau des neuen Anlagenteil "Oberndorf-Skischaukel" soll voraussichtlich nächste Woche starten!

Liebe Grüße
Thomas
St.Sebastianer
Beiträge: 911
Registriert: 1. April 2007, 12:00

Beitrag von St.Sebastianer »

Sieht sehr interessant aus!
Weiß vielleicht jemand, wie es mit der Detaillierung im Vergleich zu der Jägerndorfer Seilbahn aussieht?
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

Danke!
Was ich so weiß: Die Detailierung ist bei beiden Bahnen ziemlich gleich. Mir wurde von einigen Seiten gesagt, dass die Brawabahn aber langlebiger von der Bauweise und von den Seilrollen ist. Bei der JC Bahn sind z. B. die Rollen auf Kunstoffstifte gelagert und bei der Brawabahn sind diese auf Metallstiften gelagert. Im Alpinforum (Modellbauteil) kann man die ganze Diskussion ("Neues von Brawa") durchlesen :wink:

LG Thomas
St.Sebastianer
Beiträge: 911
Registriert: 1. April 2007, 12:00

Beitrag von St.Sebastianer »

Vielen Dank für die Info!
Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, mir so eine Seilbahn zuzulegen.
Vielleicht wirds dann doch die Brawa ;-)
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

Hallo St. Sebastianer,
Ich habe da auch sehr lange überlegt, seeehr lange :grin: .
Wenns eine JC Bahn werden sollte, würde ich schnell überlegen, denn die Bahn ist ein Auslaufartikel und es sind nur mehr wenige Stück vorhanden. Was ich so mitbekommen habe, will Jägerndorfer neue H0 Sets herstellen, als Sesselbahn ausführung, nur ist das noch nicht fix.
Technisch sind beide Bahnen ein bissl verschieden, bei der Brawabahn muss man eben einiges Basteln bis sie ordentlich läuft, bei der JC Bahn ist das normal nicht so.
Man muss eben auch Preis/Leistung vergleichen ... :wink:

Bin schon gespannt für welches Produkt du dich entscheidest :wink:

Liebe Grüße
Thomas
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

Hallo !

Ich habe in den letzten Tagen die Brawabahn ein "bischen" ausgetestet und habe die Bahn auf einem kleinen Modul testweise aufgebaut und natürlich sofort getestet.
Das Ergebnis war nicht gerade das Beste, die Gondeln wackelten bei den Stützen ziemlich stark und es war nicht schön anzuschauen... :? Ich wusste zwar schon vor dem Kauf der Brawabahn, dass sie nicht gerade gute Fahreigenschaft hat, aber ich mag herausforderungen und es gibt immer einen Weg :wink: Deswegen habe ich etwas anderes versucht, ich habe in den Gondeln eine Schraubenmutter reingepackt, weil das normal Gewicht wirklich zu leicht war.

Ja... und da hab ich dann gleich ein Video machen müssen :wink:
(Das Video hab ich provisorisch aufgenommen :roll: )

Kleine Info: Die gelbe Gondel (vom Hauser-Kaibling) hab ich auch Testen müssen, es ist eine JC Kabine auf einem Brawagehänge, schaut aber nicht besonders schön aus bzw. es passt nicht so gut.

ZUM VIDEO
https://www.youtube.com/watch?v=XibQJaq ... e=youtu.be

Liebe Grüße
Thomas
Mit freundlichen Grüßen LSBrandi

Forumthread --> http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=9630
Meine Modellbahnanlage "Sonnental"--> http://modellbahnseite.jimdo.com/
Bild
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Baubeginn des neuen Anlagenteil

Beitrag von LSBrandi »

Hallo,

Heute ist der Bau vom neuen Anlagenteil "Oberndorf - Skischaukel" gestartet worden. Es hat sich das Ganze verzögert, weil einiges dazwischen gekommen ist. Zudem war ich in der dritten Juliwoche ein einige Tage in Saalbach-Hinterglemm, an einem Tag sind wir auch mit dem Dampfsonderzug durch den Pinzgau gedampft :wink: , ich hab so einiges Gesehen das ich auch gerne in die Anlage bzw. in den Anlagenteil mit einbauen möchte.

Zum neuen Anlagenteil: Es entsteht auf genau einem m² der neue Anlagenteil. Planungsskizzen und Planungsübersicht sind ja schon in den vorigen Posts gezeigt bzw. erwähnt worden. Trotzdem noch mal kurz zusammengefasst, es wird ein kleines Alpines Dorf geben, mit großen Bahnhof sowie einer Gondelbahn die vom Dorf hinauf auf den Sonnkogel führt.

Der aktuelle Stand der Dinge:
Derzeit wurde alles Testhalber aufgestellt, die Dorfhäuser sowie der Bahnhof werden in den nächsten Tagen bei mir eintreffen. Die Gondelbahn-Bergstation wird ein wenig höher gelegt als die Bergstation der jetzigen Bahn.
Bild

Liebe Grüße
Thomas
Naldo
Beiträge: 98
Registriert: 20. Juni 2013, 20:14
Wohnort: Rain CH
Kontaktdaten:

Beitrag von Naldo »

Lieber Thomas,
Wir sehen, Du bist wieder sehr eifrig am Um- An- und Zubauen. Es macht sichtlich Spass, Dir "zuzuschauen". Wir wünschen Dir ein gutes Gelingen.
Es grüsst die Direktion der Seedorf-Tannwil-Bahn.
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

@ Naldo, DANKE! :grin:

Aktuelles von der Anlage:
Im neuen Anlagenteil hat sich einiges getan, durch den Schulstress und durch ein anderes Projekt konnte ich leider keinen neuen Beitrag veröffentlichen, aber heute ist es wieder mal Zeit :D Das Dorf mit dem Hauptplatz ist fast fertig, am Berg wurde bis gestern gegipst (wartet auf die weitere Bearbeitung) und auch sonst hat sich so einiges getan. Ich lass hier mal die Bilder sprechen :wink:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Zuletzt wünsche ich Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016!

Liebe Grüße
Thomas :)
Bild
EM1
Beiträge: 93
Registriert: 22. April 2014, 14:05
Wohnort: St.Florian

Beitrag von EM1 »

Hallo Thomas!

Schön, was Du hier zauberst!
Kannst Du mir bitte etwas zu der Kirche im Hintergrund schreiben?
Hersteller, Maße, Material etc.

Wenn es Dir nicht zuviel Aufwand ist, würde ich mich auch über ein paar Aufnahmen freuen.

Danke im Voraus.

Herzliche Grüße, Konstantin.
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Der Berg ruft! Teil 3

Beitrag von LSBrandi »

@Konstantin

Danke :) , Die Kirche ist aus Porzellan und vom Hersteller "Wurm". So ein Gebäude ist, glaube ich, nichts für den "echten" Modellbahner, aber mir hat damals die Kirche sehr gut gefallen, weil sie diesen Alpenländisches Stil hat und so etwas auch keiner auf der Anlage hat :wink: . Ich muss sagen, dass sie als Porzellanmodell trotzdem sehr detailliert gestaltet ist und oft schöner wie ein "Kunststoff" ist. Durch das Porzellan wirkt die Kirche auch realistischer. Die Kirche werde ich aber noch ein wenig überarbeiten müssen.

Maße: 23x13cm Höhe: 33cm

Hier ein paar Bilder der Kirche
Bild Bild Bild


Aktuelles von der Anlage:
In den letzten Tagen habe ich an der Felswand weiterbearbeitet. Ich wollte im neuen Anlagenteil einmal etwas Neues probieren und so habe ich mir den NOCH Granit-Felsspachtel zugelegt, ich bin wirklich positiv überrascht über das Ergebnis. Wie man vielleicht auf den Bildern erkennen kann, wird auch die "alte" Felswand aus Gips mit dem Spachtel überdeckt, leider hat es nicht ganz gereicht, denn ich habe mittlerweile das 1Kg Pack Spachtelmasse "vernichtet" - Nachschub ist bestellt :D .
Zusätzlich arbeite ich auch mit verschiedenen Graslängen (2, 6, 12 mm), so hat man Abwechslung in der Vegetation, mir gefällt das richtig gut. Das werde ich sicher auch auf den Rest der Anlage übertragen! :)

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Liebe Grüße
Thomas
Grubenbahn
Beiträge: 99
Registriert: 8. September 2015, 15:50
Wohnort: Salzburg

Beitrag von Grubenbahn »

Zum Wackeln der Gondeln bei der Stützenüberfahrt kann ich eines sagen: das liegt wohl daran, dass die Rollengeometrie nicht ganz zur gewählten Klemme passt - ob das ein Konstruktionsfehler oder Fertigungstoleranzen sind, kann ich nicht beurteilen.

Was mich aber optisch stört ist die Tatsache, dass der Herr Konstrukteur offenbar nicht weiß, wie eine typische Girakstütze ausschaut. Denn offenbar sind die Stützenschäfte rund nachgebildet (was bei Doppelmayr, Leitner oder Felix Wopfner der Fall ist), jedoch sind Girak Stützenschäfte vieleckig. Leider wieder ein kleines Detail, was offenbar übersehen wurde...
EM1
Beiträge: 93
Registriert: 22. April 2014, 14:05
Wohnort: St.Florian

Beitrag von EM1 »

Hallo Thomas!

Danke für die Bilder.
Die Kirche ist mir vor allem wegen ihrer typisch österreichischen Architektur aufgefallen.
Leider lässt sich Porzellan etwas schwer behandeln, sodass eine Verfeinerung des Gebäudes wahrscheinlich schwierig ist.

Grüße, Konstantin.
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

@ Grubenbahn
Ich habe nichts gegen die Hahnenkammbahn von Brawa auszusetzen, sie ist sehr detailgetreu gestaltet und passt sehr gut in eine Modelllandschaft. Bzgl. Stützenschäfte, das stört, finde ich, garnicht, das ist beim original schon schwer erkennbar und dann erst beim Modell... Solche details erkennen nur Seilbahn-Experten :wink: Ich befasse mich zwar viel mit Seilbahnen bzw. Skigebietstechnik, baue schon seit einigen Jahren Seilbahnanlagen virtuell nach, jedoch war dort noch nie eine Girak Bahn dabei :grin:

Ich habe die Bahn bei einigen Teilen angepasst, so ist auch ein "wackelfreies" Fahren möglich. Seilspannung reduzieren und Gewichte in die Gondeln legen garantieren schon ein "wackelarmes" Fahren.


@Konstantin
Man darf niemals nie sagen :wink:

Danke an alle, die den Thread immer nachverfolgen und meine Modellbahnprojekte mit hilfreichen Tipps, sowie Anregungen unterstützen!
Ich wünsche Euch allen noch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016. Auf ein weiteres modellbaureiches Jahr :D

Liebe Grüße
Thomas
Mit freundlichen Grüßen LSBrandi

Forumthread --> http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=9630
Meine Modellbahnanlage "Sonnental"--> http://modellbahnseite.jimdo.com/
Bild
Grubenbahn
Beiträge: 99
Registriert: 8. September 2015, 15:50
Wohnort: Salzburg

Beitrag von Grubenbahn »

Ich habe nichts gegen die Hahnenkammbahn von Brawa auszusetzen, sie ist sehr detailgetreu gestaltet und passt sehr gut in eine Modelllandschaft.
Du hast schon mal das Vorbild gesehen? Gerade bei den Stationsgebäuden wurde einiges vereinfacht nachgebildet. Aber gut, sie erweckt zumindest den Eindruck bei einer Seilbahn.
Bei Jägerndorfer hat man zwar eine Uni-G nachgebildet, aber wo ist denn der Bahnhof? Nicht mal eine Auffahrtsrampe vom Kellerbahnhof gibt es - schade. Nicht jede KSB oder EUB hat eine Stationsgaragierung. Wer also eine Seilbahn haben will, wie sie wirklich rumsteht, muss in die Bastekiste greifen. Denn auch der Brawa EUB fehlt der Halbkellerbahnhof in der Bergstation. ;-) Das Gebäude am Hahnenkamm ist einfach um 10 Hausecken größer - was sich wieder auf der Modellbahn kaum umsetzen lässt. Brawa wäre schlauer dran gewesen, gleich eine Leitnerbahn nachzubauen, wie sie es jetzt machen (Vorbild Scheibelberg - die wieder die erste Bahn ihrer Art ist - lange Station, asymmetrischer Umlaufbogen Tal... tja...).

Warte eh nur mehr drauf, dass noch wer auf die Idee kommt, eine Felix Wopfner EUB wie Rauris oder See nachzubilden. Einzelstücke der Seilbahngeschichte faktisch.

Wegen Kirche:

Eine sehr österreichisch anmutende Kirche gibt es von Kibri:

http://www.viessmann-modell.com/kibri/i ... %20H0.html
LSBrandi
Beiträge: 68
Registriert: 5. Juli 2013, 15:22
Wohnort: Österreich / Steiermark
Kontaktdaten:

Beitrag von LSBrandi »

Hallo Comunity!

Lange ist's wieder her als der letzte Beitrag kam, aber in der Zwischenzeit hat sich einiges bei der Modellbahn getan.

Die Felswand wurde nun fertiggestaltet und natürlich kam danach das Streugras zum Einsatz. Ich habe mich auch mit den Noch Naturbäumen auseinandergesetzt, also ich muss sagen mir gefallen diese wirklich gut! :wink:
Heute habe ich auch die meisten Bahnübergänge mit Spachtelmasse "zugespachtelt" :wink: Mehr dazu gibt's in den nächsten Beiträgen.

So, und nun gibt es mal einige Bilder:
Bild
Übersicht

Bild
Bild
Die Stille-Nacht-Kapelle, ein echter Besuchermagnet

Bild
Bild
Bild
Bild
Seilbahnstütze vor dem Spannstück

Bild
Die Aussicht ist einfach Atemberaubend

Bild
Gipfelkreuz (auf Wunsch :D ) mit Gams

Bild
Die erstenWagemutigen besteigen die Moser-Felswand

Bild
Erster Pendelzug am Felshangstück

Mit diesen Bildern verabschiede ich mich wieder, in den nächsten Tagen geht es ans Straßensystem in Oberndorf, ...

@ Grubenbahn
Die Gebäude sind, wenn man sie ein wenig überarbeitet, garnicht so schlecht. Natürlich sind die echten Gebäude größer bzw. nicht so einfach in der Bauweise wie die HKB von Brawa, aber mich stört das nicht.
Bzgl. JC und Bahnhof: Es gibt auch Stationsgaragierung :wink:
Die Brawa-Leitnerbahn wurde wieder viel zu voreilig angekündigt,... gleich wie bei der HKB... ich hoffe zumindest, dass die Leitnerbahn bis 2020 fertig ist :D

Die Felix Wopfner EUB in Rauris ist interessant, würde mich allgemein auf swoboda bzw. carvatechgondeln (standardmäßig mit Gehänge) freuen...
Ich warte noch auf einen Schlepplift für die Modellbahn, das wärs doch :D

Liebe Grüße
Thomas
Mit freundlichen Grüßen LSBrandi

Forumthread --> http://www.schmalspur-modell.at/viewtopic.php?t=9630
Meine Modellbahnanlage "Sonnental"--> http://modellbahnseite.jimdo.com/
Bild
Grubenbahn
Beiträge: 99
Registriert: 8. September 2015, 15:50
Wohnort: Salzburg

Beitrag von Grubenbahn »

Die Gebäude aussen passen eh. Das was Brawa nicht umgesetzt hat ist die Attrappe der Stationstechnik, die beim Original aus der ehemaligen Pendelbahnstation rausschaut. Das ist eben das Charakteristikum dieser Seilbahn und just das wurde nicht umgesetzt. Warum wählt man also genau so ein Vorbild, wenn es doch mit den Anlagen am Kreischberg oder jenen in Bad Kleinkirchheim deutlich einfacher umzusetzende Vorbilder gibt? Vermutlich, weil Kitzbühel verkaufstechnisch "zieht"...
Bzgl. JC und Bahnhof: Es gibt auch Stationsgaragierung
Was ich schon mal geschrieben habe - nur wird das nur bei relativ kurzen Bahnen bzw. Bahnen mit langem Fahrbetriebsmittelabstand gemacht. Beispiel Famelyjet Lermoos. Ansonsten gibt es einen Bahnhof (Stahlhalle, Kellerbahnhof). Wäre ja nicht so kompliziert, sowas im Modell rauszubringen.
Felix Wopfner
Von dieser Bahntype gibt es heiße zwei EUBs (Medrigjoch und Hochalm (Zwei Sektionen, nur Durchfahrbetrieb)) in Österreich ein Vorbild, was reißenden Absatz finden wird. ;-) Dann lieber schon einen zünftigen ESL von Wopfner, wie es ihn gerade in Tirol doch recht häufig gab. Oder eine DSB mit den runden Sesselrahmen (Gsoll, Zwieselalm 1, Kreuzboden, Kapauns...)

Und Swoboda/Carvatech Gondeln gibt es m.W. von Jägerndorfer als Schlüsselanhänger in 1:87. Mir wäre aber die Tourist 6 viel lieber, da sie sich universell bei mehreren Herstellern einsetzten ließe - Fleckalmbahn, SSG...
Antworten