Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 20-11-2019, 21:17
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Anlagenvorstellungen
Meine Bahn nach Vorbild der STLB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 6 von 6 [108 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

bedingt durch meine Schichten komme ich derzeit nur wenig zum Basteln. Trotzdem konnte ich wenigstens mal ein paar Kleinigkeiten erledigen.
Die EK ( Eisenbahnkreuzung, so wird der Bahnübergang in Österreich genannt ) muß noch durch Beschilderungen ergänzt werden. Die Beschilderung ist von unserer Beschilderung in Deutschland abweichend. Das Andreaskreuz hat eine ganz andere Form, weiterhin haben die EK´s dort noch eine Stop Tafel und "auf Lokpfeife achte" Tafel. Diese Beschilderung ist in unserem Maßstab nicht käuflich erhältlich. Daher ist mal wieder Eigenbau angesagt. Aus dem Netzt suchte ich mir die passenden Schilder, skalierte diese und druckte sie aus. Auf der Rückseite mit Doppelseitigen Klebeband versehen, klebte ich dass Papier auf eine 0,3mm MS-Platte. Nun konnte ich mit einer handelsüblichen Haushaltsschere die Schilder aus dem Blech ausschneiden. Nachdem ich die Rohteile in der Hand hatte, zog ich das Klebeband mitsamt dem Papier ab und verlötete die Bleche mit einem 3mm MS-Rohr, Fertig ist der Rohbau eines Schildes.

Rückseite



Vorderseite



Trotz der Filigranität ist das Schild sehr stabil.

Die nächsten Tage wenn ich wieder etwas Zeit habe, werde ich noch zwei weitere fertigen. Die Beschilderung wird wieder ausgedruckt, Rückseite mit Doppelseitigem Klebeband und die Vorderseite mit Büchereinband versehen, ausgeschnitten und wieder auf die Tafeln aufgeklebt. Die Befestigung mittels Schraubenimitate erfolgt zum Schluß.

BeitragVerfasst am: Do 01-05-2014, 15:53
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

aus Zeitgründen fasse ich hier ausnahmsweise mal verschiedene Fahrzeuge zusammen, bei welchen sich die Modifikationen nur aufs Umlackieren beschränkten. Zum Teil fehlt noch die Beschriftung und Patina, sowie Beladungen, die noch erstellt werden muß.
Güterverkehr ist ein wichtiger Bestandteil der Schmalspurbahn meiner Vorbilder, daher muß auch hier entsprechendes Material für meine Bahn vorhanden sein.

Die HF130c ist eine Lok, die bei der StLB in verschiedenen Versionen eingesetzt wurde. Als erste Version habe ich mich entschieden die Ursprungsvariante beizubehalten und habe sie deshalb in den Werksfarben der Firma Peng ( Thörlerbahn ) lackiert, Weitere Modifikationen beschränken sich hier nur auf die Digitalisierung. Vorerst ist nur ein ESU XL V3.5 eingebaut, welcher demnächst aber ebenfalls gegen einen ESU XL V4 Loksound ausgetauscht wird. Eine Beschriftung erfolgt demnächst. Geplant ist in naher Zukunft aber noch eine weitere HF130c, dann aber in der umgebauten Version als VL4, oder VL7, mit anderen Motorhaubenteile und Hütte.





Hier mal ein Teil Güterwagen in typisch grauer Farbgebung, welche ich die letzten drei Wochen modifizierte. Weitere Wagen sind noch in Arbeit.

Neben den Plateauwagen ( 5 Stk. ), sind in meinem Fuhrpark nun neu, Niederbordwagen mit Bremserbühne ( 2 Stk. ), offene Hochboardwagen ( derzeit 1 Stk, geplant 5 Stk ), sowie Niederbordwagen mit Plane ( derzeit 2 Stk, geplant 3 Stk. )



Die Wagen müssen noch mit Patina und Beladung versehen werden, außerdem werden noch weitere Details ausgearbeitet.





BeitragVerfasst am: Do 01-05-2014, 16:15
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2531
Wohnort: Mauer
Immer wieder eine Freude, Deine Bilder anzuschauen!
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Do 01-05-2014, 16:38
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Danke Dir Peter

Hallo zusammen,

noch nicht ganz fertig, aber schon mal ein paar Eindrücke, denn an meiner EK ( Eisenbahnkreuzung ) tut sich was.

Leider habe ich die falschen Smd´s erwischt und statt warmweise, kaltweise genommen, den Fehler muß ich dann die Tage nochmal korrigieren. Im Lichtschein des linken Scheinwerfers kann man erkennen wozu das Licht gehört. Richtig, zu einem meiner Lieblingsfahrzeuge aus der Epoche.



Der EK ist nun auch Schildermäßig abgesichert. Auf dem Bild ist schön der Unterschied von Glühlampe, warmweiße und Kaltweise Led´s zu erkennen



Der Lichtkegel gehört zu dem Goli Dreirad mit Pritsche



Nachtstimmung am EK









BeitragVerfasst am: So 04-05-2014, 17:09
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Nabend zusammen,

Der Goli GD750 stammt von Pola und ist eins meiner Lieblingsfahrzeuge aus dieser Epoche. In H0 besitze ich davon 8 Stk. in verschiedenen Ausführungen. Das Modell selbst ist nach Pola Anleitung zusammengebaut. Das Plastik des Gehäuses, dessen Farbe mir sehr gut gefiel mattierte ich mit einem feinen Schleifvlies und ist unlackiert! Der Rahmen des Dreirad Lkw´s färbte ich ein einem hellen Grau um. Solche Farbkombinationen sah man früher sehr oft.



Ein Fahrzeug, ohne Fahrerfigur wartend, vor einem Bahnübergang, geht gar nicht. Daher mußte mal wieder eine LGB Lokführerfigur herhalten. Mehrfach zerschnitt ich die Figur und paßte sie dem Goli an. Alle Schnittstellen schloß ich mittels meiner Heißwachsspachtel und Füllwachs. Dannach konnte die neue Figur lackiert werden. Leider ist davon nur wenig zu sehen. Dadurch das das Fzg. beleuchtet ist und die Kabel montiert sind, kann man es auch nicht einfach zum Fotografieren dem Schaustück entnehmen.



Als Ladung spendierte ich dem Goli mal Echtholzfässer



Die Nummerschilder erstelle ich wie beim Opel auch wieder mittels PC. Ansonsten ist das Fzg, der Zeit typisch schlicht gehalten.



und wo ich schon gerade am PC saß, fertigte ich auch gleich die Aufkleber für die Straßenschilder



BeitragVerfasst am: So 04-05-2014, 20:37
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo Leute,

so, nun ist es amtlich und passiert. Seit ein paar Tagen, immer mal ein paar Stunden zwischen meinen Schichten, habe ich begonnen die Anlage abzubauen und transportfähig zu machen. Derzeit lagert sie in meinem Wohnzimmer, da in mein Moba Zimmer ersteinmal ein neuer Belag rein muß, Außerdem sind noch weitere Sachen in dem Zimmer vorzubereiten, auszumisten und zu sortieren.

Alle bebauten Segmente im Überblick



Die einzelnen Segmente, ohne Zubehör, welches beim Transport zerstört werden könnte













Alle Gebäude für die noch jeweils eine Transportverpackung gebaut wird







Kleine und Kleinstteile vorsortiert, zum genaueren und sicheren Abpacken.







Damit gehört diese Anlage in meinem Besitz der Vergangenheit an. Ich wünsche dem neuen Besitzer viel Spaß damit

BeitragVerfasst am: Sa 28-06-2014, 14:10
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Dave


Anmeldedatum: 20.01.2009
Beiträge: 418
Sehr schön! Das Schild mit "Auf Pfeifsignal achten" passt erst ab Epoche VI und ist auch Hubert-Gorbach-Gedächtnistafel genannt.
_________________
Ein Triebkopf kommt selten alleine.


BeitragVerfasst am: So 29-06-2014, 10:39
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Nabend Leute,

heute war es soweit, die Anlagensegmente wurden mit Transportsicherung, die ich für die ursprüngliche Modulanlage damals geplant hatte versehen und abgeholt. Inzwischen ist sie bei Ihrem neuen Besitzer angelangt. Ich wünsche viel Spaß








Den Transport überstand die Anlage Schadensfrei

BeitragVerfasst am: Fr 04-07-2014, 21:28
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 6 von 6 [108 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:45 und größer » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.0929s ][ Queries: 24 (0.0061s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]