Schmalspur-Modell-Forum Foren-Übersicht Schmalspur-Modell-Forum
 Das Forum für Schmalspurbahner von 0m bis Zm 
 KalenderKalender   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 13-12-2019, 09:36
Alle Zeiten sind UTC + 1
Beiträge seit dem letzten Besuch anzeigen
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
Kalender
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
rumänische Waldbahn ( nach Gerd´schem System )
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
Seite 5 von 9 [178 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 Weiter
Autor Nachricht
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

ein weiteres Gebäude ist "fertig" zum Einbauen geworden. Es handelt sich um einen uralten Roco Bausatz, der z.T. auch mal den Startpackungen in den 80iger und 90 iger Jahren beilag. Die Formen des Modells sind sehr einfach gehalten und selbst auf dem Titelbild der Packung ist das schon gut zu erkennen. Der Bau selbst war unspektakulär. Im Vordergrund der Packung mein Modell nach dem Bauen und Patinieren.

Noch ist etwas Leim unter dem Holz auf dem Bock zu erkennen, da ich es gerade erst aufgesetzt und erst beim Bild machen gesehen habe. Natürlich ist der überschüssige Leim bereits entfernt




Hier mal ein paar Nahaufnahmen.







BeitragVerfasst am: Mo 11-03-2019, 03:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

heute morgen hab ich zum Entspannen meiner Nachtschicht noch ein bisschen gebastelt. Zuerst fertigte ich ein paar Ladegüter für meine Loren mit Stirnwände aus Echtholz.



Dannach alterte ich mal die ersten 4 Fahrzeuge





So würden sie beladen aussehen



und hier im Vergleich zu einem unbehandelten Modell

Die Wagen hab ich mit den Farben Tamiya XF64 ( für Rost ), XF51 ( für Holz ) , X1 ( für Öl an den Achslager ) sowie Revell Aqua 08 ( Rahmen und Strebe, sowie Washing ), 86 ( für etwas neuere Planken ) und 05 ( Trockenmalen ) verwendet.



So könnte irgendwann mal der gesamte Zug aussehen.



BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 11:17
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
KJH1952

Anmeldedatum: 20.10.2011
Beiträge: 16
sehr schön

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 12:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
antoine450

Anmeldedatum: 20.11.2018
Beiträge: 98
Wohnort: Wien
Wirklich stimmig
_________________
Hauptsache es dampft



Liebe Grüße aus Wien

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 14:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 840
Wohnort: Coeln
Hallo Manuel,

das macht schon einen Wahnsinns-Unterschied. Super
_________________
VLG + Hp 2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 18:31
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB

Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1605
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Manuel,

die Loren haste klasse farblich überarbeitet!

Aber auch die Ortsdurchfahrt wird immer schöner und mit immer mehr Details!

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Di 12-03-2019, 21:59
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Danke Euch

Moin zusammen,

heute mal frei, also bevor ich schlafen gehe noch ein wenig zum Entspannen basteln. Hab mir heute morgen 5 Wägelchen vorgenommen und bearbeitet. Seht selbst.

Zum Teil hab ich die Wagen zuerst mit dem Fräser etwas bearbeitet, um z.B. Ladeflächen etwas auf gebraucht zu trimmen.



An Kuppeleisen und Achslagern kann man auch schon erkennen, das die Wagen stark gebraucht werden, oder verbraucht ? Nun ja, was rollt wird eingesetzt.



Hier mal das Ergebnis in natürlicher Landschaft. Ladungssicherung Fehlanzeige, bewußt hab ich hierauf verzichtet!



Der Kastenwagen von Mintrains, der etwas mehr Aufwand war hab ich in mehreren Schichten bearbeitet, da mir das erste Ergebnis nicht gefiel. Hin und wieder klappt das auch bei mir nicht so recht * lach

So aber, denke ich kann man es lassen.



Das werksmäßige Dach sah mir zu glatt aus, daher verpaßte ich mittels Farbe im Tupfverfahren etwas Struktur.



Jetzt muß ich mich nur mal trauen, den Loks eine passende Patina zu verpassen, aber dazu muß ich sie erstmal entsprechend Umbeschriften.

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 11:34
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
750mm-fan

Anmeldedatum: 18.11.2007
Beiträge: 606
Hallo Manuel,

bevor ich Ingos Thread zweckentfremde, antworte ich Dir in Deinem ... wenn es recht ist.

Ich bin eher ein "Bastler". Der Fahrbetrieb liegt mir nicht so. Daher kommen dann auch mal solche Fahrzeuge wie das mit dem Bagger oder dem Container auf's Gleis.

Ein leider zu früh verstorbener Vereinskollege hatte den Leitsatz: "Gefahren wird das, was gefällt." Daran halte ich mich in all den Jahren, in denen ich mich mit der Modellbahnerei befasse. Akribisch nach Vorbild gibt es bei mir nicht. Ich setze meine Ideen um ... auch wenn die manchmal an das Vorbild angelehnt sind. Aber so erhalte ich mir ein wenig die künstlerische Freiheit

Gruß Jürgen

... der Deine Waldbahn eher im Stillen begleitet

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 13:02
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo Jürgen,

so ähnlich ist es hier auch. Es gibt kein Fahrzeug der Wassertalbahn im Modell, weder die Loks noch die Loren sind hier 100% Original. Ich habe versucht meine Fahrzeuge so auszuwählen, die dem Vorbild in etwa ähnlich sehen und versuche nun diese nochmals mit Details und Farbe dem Original etwas anzunähern. Vielleicht haben wir ja tatsächlich mal Glück und die Hersteller erbarmen sich auch mal was in diesem Bereich zu machen. Vom strikten Nachbau der Fahrzeuge sehe ich ab, denn dazu hab ich nicht die passenden Werkzeuge.

Im Prinzip liegt das Augenmerk auf dem Gesamteindruck der Anlage, das sie möglichst den Flair des Original herüberbringt. So, wie dem stark vereinfachten Ablauf des Betriebs gegenüber meiner Rollbahn nach deutschem Vorbild. Außerdem versuche ich stetig meine Modellbaufähigkeiten zu verbessern.

BeitragVerfasst am: Mi 13-03-2019, 23:03
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
garibaldi


Anmeldedatum: 26.12.2007
Beiträge: 2203
Wohnort: Hannover/Norddeutschland
Hallo Manuel,

die Wagen sind wirklich toll gealtert. Der Unterschied zu den unbehandelten Modellen ist gewaltig. Das muss ich auch mal ausprobieren. Die Anlage gefällt mir auch sehr gut.
_________________
Gruß
Andreas

BeitragVerfasst am: Do 14-03-2019, 09:52
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
GSB

Anmeldedatum: 29.11.2009
Beiträge: 1605
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Hallo Gerd,

beim Stichwort Wassertalbahn fallen mir grad deren exotische Draisinen auf Basis VW T3 und Ford Transit ein. Eine T3-Draisine auf Basis eines Kato-Fahrwerks nutzt meine GSB auch, vielleicht wäre das auch noch ne Bastelidee für Dich?

Gruß Matthias

BeitragVerfasst am: Do 14-03-2019, 22:40
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Mauer
sowas da hab ich auch...


Der Antrieb erfolgt - wie leicht zu sehen ist - vom Kato-chassis aufs vordere DG
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Do 14-03-2019, 22:50
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Modeller


Anmeldedatum: 14.02.2014
Beiträge: 840
Wohnort: Coeln
Aro 240


Antrieb wie bei meinenT3 und Transit mit Geisterwagen
_________________
VLG + Hp 2
Ingo

-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-+-

Man wächst an der Winzigkeit der Steuerungsniete

BeitragVerfasst am: Fr 15-03-2019, 07:11
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
fairlie009

Anmeldedatum: 30.04.2007
Beiträge: 2535
Wohnort: Mauer
HAHA - Geil
_________________
Grüße
Peter

Schmalspurbahn in jedem Maßstab: Hauptsache, es hat Sinn, macht Spaß und bringt auch anderen Freude...

BeitragVerfasst am: Fr 15-03-2019, 14:09
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Bahndoc

Anmeldedatum: 31.05.2010
Beiträge: 1077
Manuel einfach toll!

BeitragVerfasst am: Fr 15-03-2019, 15:29
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Vielen Dank für Euer Feedback.

Also, Eure Fahrzeugumbauten gefallen mir äußerst gut. Besonders der Aro hat es mir angetan.

Hallo zusammen,

langsam geht es weiter an den drei Kasten bzw. dem Eckmodul Holzverladung.
Nachdem ich mir Gedanken gemacht habe, wie es in etwa aussehen sollte, habe ich zuerst Styrodur in mehreren Lagen bearbeitet. In dem Bereich werden bis zu 5 Lagen a 2cm Stärke übereinander geschichtet. Da die Module auch von außen später schön aussehen sollen, nahm ich übrig gebliebene 5mm MDF Holzplatten und fertigte daraus die Verkleidung. Die Verkleidungsteile sind vollständig verklebt und werden zusätzlich durch 2x2cm Buchenholzleisten ( Reststücke ) verstärkt.Entsprechend wurde in den Bereichen das Styrodur wieder ausgespart.



An den Modulübergängen hab ich zwecks Stabilität ebenfalls 5mm MDF Platten werdet und paßgenau geschnitten.
Rechts im Bild sieht man noch Löcher im Styrodur. Diese stammen von 3,5mm Spaxschrauben die zum Schluß wieder rausgedreht wurden. Beim Bearbeiten mit Cutter, oder Raspel hat es sich bewährt, die Platten mittels Spax zu fixieren. Man könnte die Schrauben auch drin lassen. Bei anderen Projekten habe ich es so gemacht, das ich die Platten nur mittels Spax befestigt habe, was durchausreicht und den Vorteil bietet Landschaften auch Schichtweise wieder abbauen zu können. In dem Fall hier habe ich die Platten aber vollflächig verklebt, da die Teile ja auch transportiert werden sollen.



Hier mal von der Zuschauerseite ( zumindest bei Ausstellungen, zu Hause steht der Teil ja vor der Wand nicht sichtbar ).
Die Ecken und Kanten müssen noch verschliffen werden. Die Löcher werden wieder mit 8mm Buchenholzdübel verschlossen. Ursprünglich war dieser Modulkasten für etwas anderes geplant. Die Dübel werden nur gesteckt und halten auch ohne Verklebung. Wenn man möchte könnte man hier aber auch einen weiteren Anschluß für die Fahrstromquelle hinbauen. Dabei fungieren die äußeren beiden Löcher für die Anschlußbuchsen. die anderen 3 zur Befestigung des Fahrstrommoduls.



Und so könnte es dann mal fertig aussehen. Alle Styrodurplatten sind verklebt und warten nun darauf eine dünne Gipsschicht zu bekommen. Auch die Gleise warten anschlußfertig bereits auf weitere Bearbeitung.



BeitragVerfasst am: Sa 16-03-2019, 07:06
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

im Moment beschäftige ich mich mit den Vorbereitungen für die Holzverladung.

Erst mal vergipsen und warten bis es trocken ist. Derweil hab ich schon mal die Schwellen in mattschwarz lackiert, Rosttöne an Schienen und Kleineisen ausgearbeitet, sowie zum Schluß die Schwellen mit matten weiß trocken gepinselt.

Auf dem Bild war der Gips schon trocken, die Krümel die da bereits liegen, war das was ich im Vorfeld schon abgebrochen hatte.



Felsen mit scharfen Gegenständen bearbeitet, ungefähr so wie sie in den Karpaten aussehen



und dannach der schwierigere Part. Das Colorieren! Zuvor hab ich mir das immer recht einfach gemacht, einfach Grundton deckend, dann Washing mit Schwarz, oder Dunkelbraun und zum Schluß Highlights in weiß gesetzt. Diese Mal gestaltete ich die Felsen wesentlich aufwendiger und zwar nicht mit deckenden Farben, sondern mit selbst angerührten Lasuren in verschiedenen Farben. Alle Lasuren mischte ich kurz vorm Verarbeiten auf einer Palette mit Dispersionsfarben an.

Hier mal ein paar Bilder während aus der Zwischenphase
Die Felsen wurden hier in mehreren Farbtönen lasiert, noch sieht alles ziemlich krass aus





Mit dem finalen Washing in hellem Grauton, sowie ein dezentes Highlight mit Weis ergibt es aber dann ein homogenes Gesamtbild



Je nach Blickwinkel ergeben sich so immer wieder andere Farbkontraste



Und hier mal als Gesamtbild. Die Lasurtechnik ist zwar einiges mehr Aufwand, aber das Ergebnis ist um Welten besser, als die in 3 Step ( Grundierung Grundton, Washing und Highlight ) Methode.



BeitragVerfasst am: So 17-03-2019, 18:36
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Zillerkrokodil

Anmeldedatum: 04.03.2004
Beiträge: 297
Wohnort: Hall in Tirol
Die Felsen sind in Ihrer Form und Färbung Dir wirklich gut gelungen .


LG Zillerkrokodil

BeitragVerfasst am: Di 19-03-2019, 09:33
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Manuel Keller


Anmeldedatum: 13.12.2013
Beiträge: 412
Wohnort: 55779 Rheinland-Pfalz
Hallo zusammen,

@Zillerkrokodil

Danke Dir

@all

ich habe doch schon ganz am Anfang einen Bus umgebaut, anscheinend hier aber gar nicht vorgestellt.

Auf Basis eines Kato Fahrgestells entstand dieser

https://youtu.be/q4YK13xszLg

Warum kann man denn hier keine Videos einbinden ?

BeitragVerfasst am: Di 19-03-2019, 14:42
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 Nach oben 
Schmalspurnagler

Anmeldedatum: 21.02.2016
Beiträge: 205
Wohnort: Uhingen / Fils
Hallo Manuel

Bei Dir läuft aber der Ausbau der Waldbahn auf Hochtouren . Ich schau mir ja immer wieder mal Deine Seiten an , wie auf den kleinen Kästen eine Traumwelt entsteht .
Da hast Du natürlich einen ganz großen Vorteil . Du brauchst nicht so viel Platz wie andere Modellbahner zum unterbringen .
Dein Fahrzeugpark ist auch etwas ganz besonderes . Und wenn die winzigen Teile durch Deine Hände gewandert sind , sind sie nicht wiederzuerkennen . Ganz große Klasse .
Bist Du schon mal bei bei den rumänischen Waldbahnen gewesen ? Dort hat ja der Rest der alten Mariazellerbahn eine neue Heimat gefunden .

Zu den Gebäuden : Gestalterisch sind sie sehr gut gelungen , ob in den Karpaten solche Fachwerkhäuser stehen , keine Ahnung . Da war ich noch nicht .
Die Felsen kommen ganz gut raus . Hab etliche Teile meiner Ruine auch einfärben müssen , weil ich am ersten Märklintag damals nur 3 Teile zum probieren gekauft hab .
Und nachher konnte der Farbton nicht mehr geliefert werden . War ein Sch...... zum farblich anpassen .
Ich hab anstelle echter Felsen mal die Knitterfelsen ausprobiert . Das Ergebnis ermuntert zum weitermachen . Es ist halt einfacher .

Deine Ortschaft hat sicher eine Menge Arbeit gemacht bei den endlosen Details . Auch die Hütte mit den vielen Holzschnipseln ist ein Hammer . Die würde sich an der MzB auch gut machen .
Ich nehm es mal als Ansporn .

Mach weiter so und verwöhn uns weiter mit Deinen Bildern .
liebs Gruessle , Manfred

BeitragVerfasst am: Di 19-03-2019, 17:43
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
 Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   Sortieren nach:   
Seite 5 von 9 [178 Beiträge]   Gehe zu Seite: Zurück 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenNächstes Thema anzeigen
 Forum-Index » Modellbau im Maßstab 1:87 und kleiner » Anlagenvorstellungen
Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen
Du kannst keine Kalendereinträge in diesem Forum erstellen


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
phpBB Support
[ Zeit: 0.1089s ][ Queries: 22 (0.0065s) ][ GZip Ein - Debug Ein ]