Nur ein kleiner Endbahnhof

Module, Segmente, fixe Anlagen, Pläne.

Moderator: Stephan Rewitzer

Nur ein kleiner Endbahnhof

Beitragvon 2043er » 27. Juni 2009, 19:46

Hallo,

Da hier ja auch das posten von Anlagenentwürfen bzw. Plänen erlaubt ist, möchte ich euch heute an meinem geplanten H0e Bahnhof teilhaben lassen.

Zuerst etwas zur H0e-Anlage selbst:

Eher durch die Umplanung meines großen Bahnhofes der H0 ergab sich mir nun erstmals die Möglichkeit, auch eine kleine H0e Anlage zu bauen. Zugegeben, die Maße mit 105*240cm sind nicht gerade berauschend, aber für einen schönen und großzügig angelegten Bahnhof sollte hier ausreichend Platz sein.
Nunja, wie bereits gesagt ergab sich die H0e allein aus dem Grund heraus, dass ich einen großen und vorallem für Heimanlagenverhältnisse ziemlich langen H0/H0e-Bahnhof bauen kann. Der für den Bahnhof zur Verfügung stehende Platz liegt bei 460*70cm.

Mit dem Konzept der H0 Anlage möchte ich euch nicht weiter langweilen, darum sei hier nur am Rande erwähnt, dass es sich um eine nicht elektrifizierte Nebenbahn in Österreich handelt. Obwohl ich immer wieder Gleispläne des Vorbildes studiere, möchte ich einen sklavischen Nachbau möglichst vermeiden.
Für den H0-Bahnhof diente mir der Bahnhof Bad Ischl als Grundgerüst. Hinzugefügt wurde von mir lediglich ein Postgleis, ein Gleis zur Holzverladung und eben die H0e mit einer kleinen Zugförderung. Als Grundgerüst für den H0e-Bahnhof diente mir der Bahnhof Heidenreichstein, allerdings gespiegelt :wink:

Die Anlage spielt im Zeitraum der Epoche IV-V. Allerdings findet auf dieser Strecke auch reger Sonderfahrtenverkehr statt. Auch der Güterverkehr ist auf dieser Strecke nicht unerheblich, schließlich belegt der eher magere Personenverkehr in dieser Modellregion wenige Streckentrassen - bei der H0 sowie auch bei der H0e.

Bedingt durch die Epoche kommen fast durchwegs moderne Fahrzeuge der Dieseltraktion zum Einsatz:

2016, 2043, 2048, 5047 und 5022 um nur einige zu nennen.

Auf der H0e gestaltet sich der Betrieb allerdings etwas nostalgischer:

2095, 399, 5090 und 2091 um auch hier nur einige zu nennen.

Da ich hier erst am Anfang meiner H0e Tätigkeit stehe, muss ich mir erst Fahrzeuge und auch Schienenmaterial kaufen. Für die H0 allerdings ist bereits einiges an Fahrzeugmaterial im Hause :lol:

Da vom Bahnhof her auch eine bereits stillgelegte H0-Strecke abzweigt und für die freie Trasse keine Verwendung besteht, wird dieses Gleis zur Abstellung von aus dem Planverkehr ausgeschiedenen Fahrzeugen benutzt. So rosten hier einige Fahrzeuge vor sich hin, z.B. der rote 4010 013 um nur einen zu nennen.

So, nun genug der Worte, hier eine erste Skizze des H0e-Bereiches.

Bild

(1)...Bahnhofsgebäude
(2)...Lokschuppen
(3)...Lagerhaus, Agrana
(4)...Holzumschlag, Rübenverladeplatz

Also, auf die Plätze, fertig....LOS ! Fangt mal an zu kritisieren :lol: :oops:

lg markus
Zuletzt geändert von 2043er am 29. August 2009, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Martin1994 » 27. Juni 2009, 19:50

Schaut gut aus!

Bad Ischl hat(te) ja auch ein wenig mit Schmalspr zu tun, ich hoffe du weisst, was ich meine!

mfg. Martin
Martin1994
 
Beiträge: 525
Registriert: 5. August 2008, 08:12
Wohnort: Salzburg

Beitragvon 2043er » 27. Juni 2009, 19:52

Ja, ist mir bekannt. Anfänglich wollte ich ja die H0e-Gleisanlagen von Gmünd weitgehend übernehmen, allerdings wäre dann kein Platz mehr für die H0 vorhanden. So muss ich die Breite der H0e auf max. 25cm beschränken.

Die Bahnsteigslängen im "nur" H0e-Bahnhof liegen bei 95cm beim Bahnsteig 2 und bei 75cm am Bahnsteig 1.

Der am Bahnhofsgebäude anliegende Gleisstrang wird nur vom Güterverkehr als Zufahrt zur Agrana benutzt.


lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon 2043er » 28. Juni 2009, 13:04

Hallo,

Hab mich heute Vormittag weiter mit meinem, ziemlich maßstäblichem Plan, wie ich finde, beschäftigt.

Das ist dabei rausgekommen :wink:

Bild

(1)...Bahnhofsgebäude
(2)...Lokschuppen
(3)...Lagerhaus, Agrana
(4)...Umschlagplatz für Holz, etc...
(5)...Parkplatz
(6)...hölzerner Bahnübergang
(7)...Hintergrundkulisse (Industrie)
(8)...Hintergrundkulisse (Wohnbauten)
(9)...Feldwegunterführung

Sodala, hoffe, ihr könnt etwas erkennen und könnt mir mit einigen Verbesserungsvorschlägen behilflich sein.

lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon garibaldi » 28. Juni 2009, 17:34

Hallo Markus,
meiner Ansicht nach, brauchst Du nichts zu verändern. Am besten siehst Du die Wirkung, wenn ein paar Gleise und Fahrzeuge Probeweise aufgestellt werden.
Nur eins gefällt mir nicht: Einen 4010 Verrosten zu lassen. :wink:
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
garibaldi
 
Beiträge: 2308
Registriert: 26. Dezember 2007, 23:18
Wohnort: Hannover/Norddeutschland

Beitragvon 2043er » 28. Juni 2009, 18:26

Ja, allzugern lass ich den 4010 ja auch nicht verrosten. Allerdings ist dies die einzige Möglichkeiz, wie ich so ein schönes Fahrzeug auf meiner Oberleitungslosen Anlage aufstellen kann :grin: Für einen 4030 hab ich ja auch noch Platz :rolleyes: :lol:

Ok, ich bin mit dem hier vorliegenden Plan auch weitestgehend zufrieden. Allerdings bin ich noch auf der Suche nach einem passenden Lokschuppen. Ich hab mir zwr schon die HCK Schuppen angesehen, allerdings werden einige davon im großen H0/H0e-Bahnhof, über den ich gerne gesondert berichte, falls erwünscht, verbauen. Die modulare Bauweiße ist dazu ja geradezu optimal :hechel:


lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon 2043er » 28. Juni 2009, 19:37

Wie würdet ihr denn die Gleispositionen vom Plan am besten auf die Anlagenplatte übertragen?

In einem Copy-Shop vergrößert ausdrucken lassen oder auf eine andere Art und Weiße ?

lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Bob » 29. Juni 2009, 07:53

Hallo 2043er!

Finde deinen Anlagenplan ziemlich gut - hab selber nicht viel Platz, kenne also dein Problem.
Ich würde mir einfach eine Platte/Karton in der Größe der geplanten Anlage besorgen ud die Gleise mal probeweise auflegen, incl. einiger Fahrzeuge, um ein Gefühl für die Wirkung und Größenverhältnisse zu bekommen.
Wo ich ein Problem sehe ist die maximale Breite: Du hast 3 Bahnhofsgleise, in etwas Abstand ein Gütergleis und das Bahnhofsgebäude auf einer Tiefe von 45cm - ob das geht? Welches Bahnhofgebäude nimmst du? Die meisten kleinen sind bereits tiefer als 10cm - bleiben dir noch gut 30cm für vier Gleise und Bahnsteige... Auch die vier Weichen oberhalb des Güterschuppens erscheinen mir etwas eng. Aber das alles kann man gut ausprobieren, wenn man die Gleise einfach mal auflegt.
Ansonsten bin ich auf weitere Berichte gespannt.
Stell vieleicht noch ein paar Bolder vom Rollmaterial ein.

Gruß Bob
Bob
 
Beiträge: 327
Registriert: 2. August 2008, 09:50
Wohnort: Fürstenfeldbruck

Beitragvon 2043er » 29. Juni 2009, 09:29

Bob hat geschrieben:Hallo 2043er!

Stell vieleicht noch ein paar Bolder vom Rollmaterial ein.



Uii, das wird schwierig. Wie gesagt, stehe ich erst am Anfang meiner H0e-Karriere und habe noch kein einziges Fahrzeug, geschweige denn Schienenmaterial :contra:

Als Bahnhofsgebäude möchte ich den Bhf. Zweinitz von Faller verwenden (Art. Nr.190230)
Bild

Als Lokschuppen schwebt mir der Lokschuppen Klasuenau von HCK vor.

Bild

Ja, wenn ich den Gang etwas verschmälere, kann ich die Anlage etwas verbreitern. Weniger als 50cm möchte ich allerdings nicht haben, bei der Gangbreite.

Hat jemand von euch Erfahrung mit Peco-Gleisen?

lg
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Thandor » 29. Juni 2009, 10:16

Hi,

ich verwende Peco-Gleise auf meiner Anlage und kann mich nicht beschweren. Die Quallität ist sehr gut. Allerdings haben sie bei den Weichen die englische Schwellenlage.

MfG

Thandor
Wenig Platz ist kein Grund nichts zu bauen.
Thandor
 
Beiträge: 67
Registriert: 30. Juli 2007, 18:05
Wohnort: Berlin

Beitragvon 2043er » 29. Juni 2009, 10:18

Könntest du vielleicht ein Bild der englischen Schwellenlage einstellen?

Ich schwanke derzeit zwischen Roco-, Tillig- und Peco-Gleismaterial... :roll:

lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Martin1994 » 29. Juni 2009, 13:52

Hallo!

Mit Zweinitz hast du dir noch einen eher kleinen Bf. ausgesucht. Der hat eine Breite von 11,6 cm.

mfg. Martin
Martin1994
 
Beiträge: 525
Registriert: 5. August 2008, 08:12
Wohnort: Salzburg

Beitragvon 2043er » 29. Juni 2009, 14:03

Ja, Zweinitz ist relativ klein gehalten. Aber da er halt typisch österreichisch ist (ein fast identes Bahnhofsgebäude steht z.B. in Groß Globnitz an der Strecke Schwarzenau - Zwettl - Martinsberg !).

Außerdem ist der Bahnhof mit € 16 auch sehr günstig. Falls er mir zu klein vorkommt, könnte ich ja aus 2 Bausätzen einen Bahnhof machen. Aber ich denke, ich werde ihn so belassen. Der hier zur Debatte stehende Bahnhof ist ja eher klein.
Der Hauptbahnhof wird ein größeres Bahnhofsgebäude erhalten.

Mir schwebt hier der Bahnhof Klingenberg-Colmnitz von Auhagen vor:

Bild

Auch hier ist der Preis mit ca. € 25 ziemlich moderat gehalten.

lg
Zuletzt geändert von 2043er am 26. Juli 2009, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Martin1994 » 29. Juni 2009, 14:07

Also ich habe für den Bausatz "Zweinitz" 10.- :cool: bezahlt. Ist aber auch schon ein Weilchen her.
Martin1994
 
Beiträge: 525
Registriert: 5. August 2008, 08:12
Wohnort: Salzburg

Beitragvon 2043er » 29. Juni 2009, 14:08

Ich hab meinen ersten Zweinitz-Bausatz auch für weit aus weniger bekommen. Aber der Bausatz ist leider nicht mehr auffindbar :contra:

lg
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon 2043er » 25. Juli 2009, 23:17

Hallo Schmalspurfreunde,

Nachdem ich in einem anderen Thread von David93 auf die Baufortschritte bei meiner Anlage angesprochen wurde, würde ich euch gerne über den aktuellen Bauzustand unterrichten.

Nachdem der Raum fertig ausgemalt wurde und im Eingangsbereich Neonröhren befestigt wurden, beginnen morgen, Sonntag, die Verlegearbeiten des Teppichbodens.

Für Montag habe ich mir vorgenommen die Holzplatten für den Unterbau des Bahnhofes zu besorgen und ebenso die weiteren Neonröhren für die Ausleuchtung der Anlage.

Was haltet ihr von OSB-Platten als Untergrund? Ich habe diese heute im Baumarkt einigen Durchbiegetests unterzogen und habe erstaunt festgestellt, dass ihr Verhalten bei Belastung ziemlich ident mit dem von Sperrholzplatten ist. Auch ist der Preis mit knapp € 5 pro m2 ziemlich moderat.

Dienstag geht es dann mit meinen gesamten MoBa Equipment ins Ferienhaus an die Waldviertler Schmalspurbahn und dort werde ich dann hoffentlich auch mit dem eigentlichen Baubeginn beginnen.

Welche H0e Gleise entsprechen eigentlich am ehesten den österreischischen Normen?


lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon 2043er » 26. Juli 2009, 19:30

Hallo Schmalspurfreunde,

Doppelpostings sind zwar nicht gerne gesehen, allerdings würde ich euch gerne mitteilen, dass heute der Teppichboden im MoBa-Raum verlegt wurde und bis morgen ausliegt. Auf Wunsch gibts Bilder :wink:

lg markus

PS: Morgen kauf ich mir die Mh.6 :hechel:
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon Breiti_93 » 26. Juli 2009, 19:33

Hallo,
2043er hat geschrieben:... Auf Wunsch gibts Bilder :wink: ...

Sicher, warum nicht!
2043er hat geschrieben:...PS: Morgen kauf ich mir die Mh.6 :hechel:

Na dann viel Spaß!

Mfg Breiti
Wär Räschtschreip-fäler windet, tarf si pehalten!!

ÖBB - Das Leben in VOLLEN Zügen genießen :-)
Breiti_93
 
Beiträge: 1108
Registriert: 27. Dezember 2008, 15:19
Wohnort: Enns

Beitragvon 2043er » 26. Juli 2009, 20:06

Hallo Schmalspurfreunde,

Hier nun die ersten Bilder meines H0e-Bereiches viel gibt es zwar noch nicht zu sehen, aber seht die Bilder mehr als Beweiß, dass ich nciht nur heiße Luft poste :wink:

Der H0e Bereich für das Bahnhofsgelände

Bild

Nachdem der Teppich noch über Nacht ausliegen muss bin ich nun wieder in Stand-by versetzt und beschäftige mich nun mit dem planen des Finanzbudgets :rofl:

lg markus
Ich plane derzeit an: Einem kleinem H0e Endbahnhof

Meine Epoche: Epoche V-VI mit Museumsbetrieb
2043er
 
Beiträge: 281
Registriert: 26. Oktober 2008, 17:13
Wohnort: Waldviertel (Bez. Zwettl); Wien

Beitragvon 399.01 » 26. Juli 2009, 20:10

2043er hat geschrieben:PS: Morgen kauf ich mir die Mh.6 :hechel:


Gute Wahl! :razz: :wink: :hechel:

lg, 399.01
399.01
 
Beiträge: 1691
Registriert: 10. März 2009, 17:51

Nächste

Zurück zu Anlagenvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste