Bilder: Planbetrieb Gurktalbahn

Bereich für einzelne Bilder aus früheren Zeiten ...

Moderator: Stephan Rewitzer



Beitragvon HCWP » 29. November 2009, 01:46

Hallo

Vielen Dank für deine Bilder aus längst vergangenen Tagen.

Gruß
Christoph

PS
Bitte sei so nett und mach dein Avatarbild ein bisserl kleiner
___________________________________________________________________________________________
Zum Beweis lässt er gleich einen Ketzerischen fahren, der sie noch nicht aus den Socken hebt, aber die Ohren wackeln ihnen schon ganz gewaltig.
HCWP
 
Beiträge: 471
Registriert: 18. Februar 2008, 15:51
Wohnort: Wien

Beitragvon oetscherlaender » 29. November 2009, 01:52

Wir Danken vielmals- ein wahrer Augenschmaus!

oetscherlaender
oetscherlaender
 
Beiträge: 293
Registriert: 9. November 2008, 15:29
Wohnort: Wien

Aufbruchsstimmung in den 70ern

Beitragvon Hilfsheizeraspirant » 29. November 2009, 03:59

BildBildBildBildBild
Zuletzt geändert von Hilfsheizeraspirant am 16. Dezember 2010, 23:13, insgesamt 4-mal geändert.
Hilfsheizeraspirant
 
Beiträge: 357
Registriert: 16. November 2009, 22:59

Beitragvon 2095 007-7 » 29. November 2009, 04:53

Danke für die Reportage.
Wieviel vierachsige Personenwagen waren eigentlich einst auf der Gurktalbahn?
2095 007-7
 
Beiträge: 1397
Registriert: 5. August 2004, 10:00

Beitragvon Hilfsheizeraspirant » 29. November 2009, 05:07

Während des ÖBB Betriebes gab es zwei Stück B4ip.
3280, und 3281
Hilfsheizeraspirant
 
Beiträge: 357
Registriert: 16. November 2009, 22:59

Beitragvon 1170.401 » 29. November 2009, 10:15

Besten Dank.
Gerade die ungewöhnlichen Perspektiven gefallen.
Auch finde ich es gut, Photoshop & Co. von historischen Aufnahmen fernzuhalten (solange nicht die Erkennbarkeit grettet werden muß).

l.g., fritz
1170.401
 
Beiträge: 599
Registriert: 10. Mai 2009, 10:56
Wohnort: wien

Beitragvon michael-h » 29. November 2009, 10:37

Sensationelle Fotodokumente dieser lieblichen Schmalspurbahn - vielen Dank für das Einscannen und Einstellen der Fotos!

Lg Michi
michael-h
 
Beiträge: 497
Registriert: 21. Oktober 2007, 11:20
Wohnort: Wien

Beitragvon 2095.004-4 » 29. November 2009, 11:51

Vielen Dank für die tollen und sehr interessanten Fotos.

Zu den beiden 4-achsern der Gurktalbahn:

B4ip/s 3280 war von 1966 bis zur Einstellung der Personenverkehrs 1967 auf der GTB und wurde auch im Planverkehr eingesetzt.
B4ip/s 3281 kam erst kurz vor Einstellung des Personenverkehrs auf die GTB und wurde nicht mehr im Personenverkehr eingesetzt.

Als Besonderheit hatten diese beiden Wagen eine weiße Zierlinie am unteren Rand des Wagenkastens.
Im Anhang ist ein Bild des Gurktalbahn-3280 im Modell zu sehen, allerdings ohne HF-Drehgestelle...

lg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
2095.004-4
 
Beiträge: 1023
Registriert: 6. Januar 2008, 21:09
Wohnort: Haag, NÖ

Beitragvon Hilfsheizeraspirant » 4. Dezember 2009, 16:31

@2095.004-4
Ha! Das ist aber interessant! Auf dem Bild in der Wagenhalle ist der Strich den Du beschreibst nicht erkennbar, weiß Du eventuell von wann bis wann die Wagen mit Zierlinie lackiert waren? Damit mir kein H0e Epochenfehler passieren kann ,wenns mal so weit ist.
Hilfsheizeraspirant
 
Beiträge: 357
Registriert: 16. November 2009, 22:59

Beitragvon 2095.004-4 » 4. Dezember 2009, 16:50

Hilfsheizeraspirant hat geschrieben:@2095.004-4
Ha! Das ist aber interessant! Auf dem Bild in der Wagenhalle ist der Strich den Du beschreibst nicht erkennbar, weiß Du eventuell von wann bis wann die Wagen mit Zierlinie lackiert waren? Damit mir kein H0e Epochenfehler passieren kann ,wenns mal so weit ist.


Die Wagen trugen meines Wissens während ihres gesamten Aufenthalts auf der Gurktalbahn diese weiße Zierlinie.
Im Bahn im Bild bzw. im alten GTB-Buch sind die Wagen nur mit Zierlinie zu sehen.

Diese Zierlinie wurde erst Anfang der 70er Jahre, als sie schon im Waldviertel liefen, entfernt.

Das Bild in der Wagenhalle ist mir auch aufgefallen...ich vermute, dass man die Zierlinie durch die Verschmutzung am Wagenkasten nicht erkennen kann.

lg
2095.004-4
 
Beiträge: 1023
Registriert: 6. Januar 2008, 21:09
Wohnort: Haag, NÖ

Beitragvon Schelli » 6. Dezember 2009, 14:54

Hallo!

Zur Zierlinie siehe auch Bahn im Bild Nr. 52 - auf den Seiten 13,53,68,73 zeigen sich die Wagen noch 1970 und 1971 mit Zierlinie auf Seite 91 1978 bereits ohne.

@Florian toll dein 3280 mit Linie - hast du die selbst angebracht?
LG Martin

Es wird einmal... Alt Weitra in 1:87
Benutzeravatar
Schelli
 
Beiträge: 99
Registriert: 26. April 2006, 15:30
Wohnort: Baden

Beitragvon 2095.004-4 » 6. Dezember 2009, 14:59

Schelli hat geschrieben:@Florian toll dein 3280 mit Linie - hast du die selbst angebracht?


Nein, die hab ich nicht selber angebracht, das ist eine Sonderanfertigung.
lg
2095.004-4
 
Beiträge: 1023
Registriert: 6. Januar 2008, 21:09
Wohnort: Haag, NÖ

Beitragvon 1170.401 » 6. Dezember 2009, 15:14

Hallo Leute!
Bei der Sonderanfertigung hat man auf einen wesentlichen Bauartunterschied vergessen.
Zumindest beim 3280 lugt unter dem Kasten eine fischbauchartige Verstärkung des Rahmens hervor.
Ist auf allen Fotos in BiB74 (z.B. Seite 30) weit auffälliger als der Strich.

Keine Ahnung wozu die gut sein soll, ein Spantenkasten sollte doch mittragend sein.
Die HF-Rahmen hatten das nicht. Also ein weiteres Indiz dafür daß die jüngeren Spantenwage de facto Neubauten waren.

l.g., fritz
1170.401
 
Beiträge: 599
Registriert: 10. Mai 2009, 10:56
Wohnort: wien

Beitragvon 2095.004-4 » 6. Dezember 2009, 15:25

Dieser Wagen hat die "fischbauchartige" Verstärkung, nur ist diese nicht so gut sichtbar.

Im Original hatten der 3280 und 81 solch einen speziellen, gekröpften Rahmen.
Das kommt daher, dass diese beiden Wagen aus kurzen Heeresfeldbahnwagen entstanden, bei denen der ursprüngliche Rahmen (die "fischbauchartige Verstärkung") auf beiden Seiten mit dünneren Stücken verlängert wurde, damit er der Länge eines Spantenkasten entsprach.

lg
2095.004-4
 
Beiträge: 1023
Registriert: 6. Januar 2008, 21:09
Wohnort: Haag, NÖ

Beitragvon 1170.401 » 6. Dezember 2009, 16:07

Danke, also schwächer verlängert und nicht in der Mitte aufgedoppelt.
. . . nur ist diese nicht so gut sichtbar.

Also darunter stell' ich mir etwas anderes vor. Schau' Dir BiB74, Seite 34 an, schräg von oben und der abartige Rahmen ist deutlich sichtbar.
l.g., fritz
1170.401
 
Beiträge: 599
Registriert: 10. Mai 2009, 10:56
Wohnort: wien

Beitragvon Schelli » 6. Dezember 2009, 16:49

Hallo!

Hab mir jetzt mal schnell meine 3280 und 81 er hergenommen:
Ich finde der geänderte Rahmen kommt ganz gut v.a. im direkten Vergleich zu den "Normspantenwagen" 3200ff zur geltung - ist aber wohl wie immer Geschmackssache.

Das kommt daher, dass diese beiden Wagen aus kurzen Heeresfeldbahnwagen entstanden, bei denen der ursprüngliche Rahmen (die "fischbauchartige Verstärkung") auf beiden Seiten mit dünneren Stücken verlängert wurde, damit er der Länge eines Spantenkasten entsprach

Siehe auch SdÖ S258/259, 263+260 für den direkten Vergleich.
Daher kommen auch die eigentlich anderen (als im Modell ausgeführten)Drehegestelle bei diesen beiden Wagen.
Die Ausgangsbasis zu den Umbauten (4000,4001) findet sich in BiB S14.

Leider habe ich noch keine entsprechenden (HF?) Gestelle für einen Umbau der Stängl Modelle bis Dato gefunden. :frown:

@Florian Immer wieder tolle Stücke die Du hier zeigst (die 2095007 mit 100J Pinzgaubahn Aufkleber war ja auch von Dir, oder?) :pro:
LG Martin

Es wird einmal... Alt Weitra in 1:87
Benutzeravatar
Schelli
 
Beiträge: 99
Registriert: 26. April 2006, 15:30
Wohnort: Baden

Beitragvon Hilfsheizeraspirant » 6. Dezember 2009, 22:36

Bild
Zuletzt geändert von Hilfsheizeraspirant am 12. Dezember 2010, 16:44, insgesamt 8-mal geändert.
Hilfsheizeraspirant
 
Beiträge: 357
Registriert: 16. November 2009, 22:59

Beitragvon 2095.004-4 » 7. Dezember 2009, 00:16

Schelli hat geschrieben:Leider habe ich noch keine entsprechenden (HF?) Gestelle für einen Umbau der Stängl Modelle bis Dato gefunden. :frown:


Die passenden Drehstelle gibts von Technomodell.
Mein 3281-8 ist damit ausgerüstet.

Schelli hat geschrieben:@Florian Immer wieder tolle Stücke die Du hier zeigst (die 2095007 mit 100J Pinzgaubahn Aufkleber war ja auch von Dir, oder?) :pro:


Danke.
Stimmt, die 7er mit dem Pinzgaubahn-Aufkleber ist auch von mir.
Sowie die 8er in verkehrsrot/achatgrau ohne Wappen und geänderter Seitenbeschriftung und die 12er in verkehrsrot/elfenbein mit vorbildgerechter Seitenbeschriftung.

lg
2095.004-4
 
Beiträge: 1023
Registriert: 6. Januar 2008, 21:09
Wohnort: Haag, NÖ

Nächste

Zurück zu Historisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste